Kompetenzen ermitteln und fördern

Berufsorientierung

BerufsorientierungDie Interessen- und Stärkenanalyse lässt sich in drei Fragen unterteilen:

  • Welche Eigenschaften habe ich? - So bin ich!
  • Welche Fähigkeiten habe ich? - Das kann ich!
  • Welche Interessen habe ich?  - Das will ich!

Das Entdecken der eigenen Stärken und Fähigkeiten muss geübt werden. Deshalb sollten Selbstbeobachtungen bereits im Unterricht der unteren Klassenstufen beginnen und kontinuierlich wiederholt werden. Lehrer und Lehrerinnen müssen deutlich machen, dass die Ergebnisse einer solchen Kompetenzanalyse vertraulich behandelt werden und als Anregungen zu verstehen sind. Kompetenzanalysen setzen einen geschützten Raum und/oder ein besonders Vertrauensverhältnis zwischen den Beteiligten voraus.

Die Ergebnisse der Stärkenanalyse sollten dokumentiert werden, ab Jahrgang 8 werden die Ergebnisse zudem in den Berufs- und Studienwegeplan übertragen. Im Konzept zur Berufs- und Studienorientierung der Schule wird festgelegt, in welchem Jahrgang, in welchem Fach, mit welcher Methode die Kompetenzanalyse durchgeführt wird und durch welche Person die Kontinuität der Dokumentation gesichert wird.

Eine Übersicht über Verfahren zur Ermittlung von Kompetenzen.