Beratungslehrkräfte

Beratungslehrkräfte

Ausbildung

Die Teilnahme an der Ausbildung für Beratungslehrkräfte wird durch eine Ausschreibung geregelt.
Im August 2016 hat der 33. Ausbildungskurs für Beratungslehrkräfte begonnen, der im Juli 2018 beendet sein wird.

Aufgabenbeschreibung 2008Grundlage der Tätigkeit von Beratungslehrkräften an Hamburger Schulen ist die Aufgabenbeschreibung vom November 2008.


Die vom LI durchgeführte Ausbildung zur Beratungslehrkraft orientiert sich an dieser Aufgabenbeschreibung und vermittelt die zur Wahrnehmung der Aufgaben notwendigen Kompetenzen.


Fortbildung

Die Fortbildungsangebote richten sich vorrangig an die in den Schulen tätigen Beratungslehrkräfte. Sofern freie Plätze vorhanden sind, können auch andere Personen teilnehmen, die in Schulen, Beratungsabeteilungen der ReBBZ und anderen Beratungsstellen der BSB in einer Beratungsfunktion tätig sind.

  • Im aktuellen LI-Programmheft finden Sie auf den Seiten 87 bis 88 alle Veranstaltungen des Arbeitsbereichs im Überblick.
  • Für die aktuellen Veranstaltungen des Arbeitsbereichs im Online-Katalog, rufen Sie bitte das TeilnehmerInformationsSystem (TIS) auf. Unter der jeweiligen TIS-Nummer finden Sie die Inhaltsbeschreibungen und können sich auch gleich anmelden.

Supervision

Nach Abschluss der Ausbildung wird jeder Beratungslehrkraft für die ersten zwei Jahre ihrer Tätigkeit die Teilnahme an einer Supervision angeboten.
Alle anderen Beratungslehrkräfte können sich – unter der Voraussetzung, dass sich die Schule an den Kosten beteiligt – zu Beginn eines jeden Schuljahres für eine der im aktuellen Fortbildungsprogramm angebotenen Supervisionsgruppen anmelden.