Mediation und Konfliktmoderation

Mediation und Konfliktmoderation dienen dazu, bei Konflikten zwischen Kollegen oder Vorgesetzten und Kollegen zu einer konstruktiven Lösung zu kommen, mit der beide Parteien zufrieden sind und leben können (win-win-Lösung).

Mediation und Konfliktmoderation


In verhärteten Konflikten ist die Kommunikation zwischen den Kontrahenten oft gestört oder abgebrochen. Dann kann es sinnvoll sein, einen unparteiischen Dritten (Mediator oder Moderator) einzuschalten, um Sichtweisen und Interessen zu klären, neues Vertrauen zu entwickeln und neue, vielleicht auch ungewohnte Lösungen zu finden.

Der Mediator bzw. der Moderator entscheidet nicht den Konflikt, sondern begleitet den Prozess, indem die Konfliktparteien selbst eine Lösung finden, die möglicherweise in einer Vereinbarung festgehalten wird. Dieses führt zu einer hohen Verbindlichkeit, da die Parteien die Lösung selbst mit Hilfe der Prozessbegleitung gefunden haben. Alle Beteiligten sollten mit den Gesprächen vertraulich umgehen.