Deutsch als Zweitsprache

Der Arbeitsbereich Deutsch als Zweitsprache bietet Hamburger Lehrkräften ein umfassendes Beratungs- und Fortbildungsangebot.

Deutsch als Zweitsprache, Arbeitsbereich Deutsch, Landesinstitut Hamburg

Beratung:

Deutsch als Zweitsprache

  • bei der Entwicklung eines schulinternen Curriculums unter Berücksichtigung der Sprachförderung
  • bei der Erstellung eines
    Sprachförderkonzeptes im Rahmen
    eines integrierten Förderkonzeptes
  • der Schulen zur Fortbildungsplanung
    im Bereich der Sprachförderung
  • zum Einsatz von Unterrichts- und Sprachfördermaterialien
  • in Deutsch als Zweitsprache und für den herkunftssprachlichen Unterricht
  • von bilingualen Klassen
  • zur Fachliteratur in Verbindung mit der Präsenzbibliothek.

Arbeitsschwerpunkte:

  • Fortbildungen für Lehrkräfte in IVK und Basisklassen
  • Qualifizierungsmaßnahme: Deutsch als Zweitsprache
  • Qualifizierung von Sprachlernberaterinnen und Sprachlernberatern (SLB)
  • Begleitung der SLB in Praxisbegleitgruppen (PBG)
  • Fachliche Fortbildung der Förderlehrkräfte
  • Schulinterne Fortbildung zur Umsetzung durchgängiger Sprachbildung in allen Fächern auf allen Schulstufen
  • Umsetzung der DaZ – Rahmenpläne in internationalen Vorbereitungsklassen
  • Das Deutsche Sprachdiplom (DSD)
  • Qualifizierungsmaßnahme: Durchführung des „Hamburger Verfahren zur Analyse des Sprachstandes bei 5-Jährigen (HAVAS 5)“
  • Herkunftssprachliche Kulturmittler
  • Zweisprachige Didaktik in bilingualen Klassen
  • Projekt "(Deutsch als Zweit-)Sprache im Fachunterricht"