"Auf der Suche nach dem demokratischen Selbst“

Eröffnungsvortrag "Auf der Suche nach dem demokratischen Selbst“ von Prof. Dr. Andreas Petrik, Universität Wittenberg/Halle, auf der Tagung "Von der Geschichte zur politischen Gegenwart. Gesellschaftswissenschaftlicher Unterricht im 21. Jahrhundert Fachtagung Geschichte – Gesellschaft – PGW“
am Freitag, 16. Mai 2014, 13:30 – 18:30 Uhr im Landesinstitut.

"Auf der Suche nach dem demokratischen Selbst“


Unter Downloads finden Sie das PDF der Vortragsfolien

Information zum Vortrag:

Die meisten Schülerinnen und Schüler finden Demokratie gut, aber Politik „doof“. Zugleich sind vielen von ihnen die Unterschiede zwischen „Demokra- tie“ und „Diktatur“ nicht bewusst. Das große Bekenntnis zur Demokratie, das Jugendstudien seit 20 Jahren ermitteln, entpuppt sich nicht selten als aus- wendig gelernte Worthülse. Wie kann das sein? Ungefähr 1.400 Stunden Po- litik- oder Geschichtsstunden werden im Laufe eines Schullebens unterrich- tet. Doch was kommt dabei an? Wie machen es eigentlich andere Länder? Brauchen wir mehr Lebensweltbezug, oder verführt Alltagsnähe und Emotio- nalisierung gerade erst zum „Unpolitischen“?

Prof. Dr. Andreas Petrik lotet die gängigsten politikdidaktischen Schulen zum Politik- und Demokratielernen aus und zeigt die jeweiligen Lernchancen und Grenzen zugehöriger Methoden auf.

Downloads