Personalgesundheit

Der Bereich Personalgesundheit fördert mit seinen Angeboten soziale und personale Kompetenzen von pädagogischem Personal.
Damit werden die Fähigkeiten gestützt, mit sich selber, mit anderen und mit den Belastungen des Arbeitsplatzes Schule in wirksamer, der Arbeitszufriedenheit und Gesundheit dienlicher Weise umzugehen.

Personalgesundheit

❙ Unterstützung und Beratung

  • Gestaltung von pädagogischen Konferenzen zum Thema: „Gesundheit am Arbeitsplatz Schule in Zeiten der Veränderung“, dies insbesondere im Anschluss an eine Gefährdungsbeurteilung
  • Persönliche Beratung unter den Aspekten
    - „Gesundheit am Arbeitsplatz Schule insbesondere in Veränderungsprozessen“,
    - „Umgang mit Konflikten“: Konflikte können als Chance und weniger als negative Erscheinung wahrgenommen werden.
    - „Verfahren und Formen zur Problem- und Konfliktlösung“: Kommunikation und Kooperation können trainiert werden. Bei Bedarf werden externe Personen zur Moderation bzw. Mediation angefordert.

❙ Coaching von Lehrerinnen und Lehrern 

zur Orientierung und zur Auseinandersetzung mit der (evtl. sogar bevorstehenden neuen) Berufsrolle und Unterstützung des gesundheitsförderlichen Selbstmanagements.

Serviceangebot

  • Vorbereitung, Mitgestaltung und Nachbereitung von pädagogischen Ganztageskonferenzen
  • persönliche Beratung unter dem Aspekt "Gesundheit am Arbeitsplatz Schule".
  • Coaching von Lehrer/innen zur Orientierung und Auseinandersetzung mit der Berufsrolle und Unterstützung des gesundheitsförderlichen Selbstmanagements.
  • Umgang mit Konflikten: Verfahren und Formen zur Problem- und Konfliktlösung, Kommunikation und Kooperation werden trainiert. Bei Bedarf können externe Moderatoren und Moderatorinnen bzw. Mediatoren/innen angefordert werden.
  • Zusammenarbeit im Team durch Coaching oder kollegiale Fallbearbeitung verbessern.
  • Supervision: um in den vielfältigen Situationen des beruflichen Handelns "stimmig" - also situationsgerecht und wesensgemäß - handeln zu können, sind vor allem die Bereitschaft und Fähigkeit zur Selbst- und Rollenklärung sowie zur Praxisreflexion mit Berufskollegen/innen notwendig.
  • Gesundheitszirkel: durch externe Moderation vor Ort angeleitete Gesundheitszirkel ermöglichen eine aktive kollegiale Beteiligung und Beeinflussung systemischer und struktureller Rahmenbedingungen der Schulentwicklung zur „guten gesunden Schule“.
  • Qualifizierungsmaßnahmen zum gesundheitsförderlichen Umgang im Kollegium, kollegiale Zusammenarbeit als motivierende Quelle von Arbeitszufriedenheit.

Weiteres

Schwerpunkt: Schulentwicklung

• Lehrergesundheit zwischen individueller Personalentwicklung und kollegialer Schulgestaltung (Gesunde Schule).
• Die Zielrichtung von gesundheitsfördernden Fortbildungsmaßnahmen im Rahmen von Schulentwicklung: die Stärkung von kollegialen Kräften und Ressourcen; die Verringerung von Risikofaktoren (Prävention); der Erhalt von Gesundheit, Arbeitszufriedenheit und Leistungsfähigkeit

Schwerpunkt: Lehrergesundheit

Der "Arbeitsplatz Schule" hat erhebliche Auswirkungen auf das Wohlbefinden, die Motivation und damit auf die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der dort tätigen Menschen.
Sie finden hier Angebote mit beispielsweise folgenden Themen:
Kommunikations- und Kooperationstraining, Zeitmanagement, Stressbewältigung, Konflikttraining, Gesundheitszirkel, Kollegiale Fallbesprechung und Supervisionsgruppen