Informationen für Eltern: Cybermobbing

Medienpädagogik Medienpass Eltern Cybermobbing LI Hamburg

Elternhaus CybermobbingCyber-Mobbing ist ein ernstes Problem. Es hat nichts mit Spaß oder Unfug zu tun, sondern ist ein strafbares Verhalten.
Für einen ersten Überblick haben wir diese Ratgeber für Eltern ausgewählt.

Medien - aber sicherLandesmedienzentrum Baden-Württemberg (Hrsg.) (2013): Medien - aber sicher. Ein Ratgeber für Eltern
Der Ratgeber enthält auf 92 Seiten Tipps und Informationen für Eltern zu sozialen Netzwerken und Smartphones, zu Datenschutz, Fernsehen und digitalen Spielen sowie zu Cybermobbing (Seite 58-61). Am Schluss der Broschüre ist ein Glossar enthalten, das Begriffe und Abkürzungen erklärt (Seite 85). Einen ersten Überblick zum Thema erhält man unter "Cybermobbing - ein Ratgeber für Eltern"

Das Landesmedienzentrums hat darüberhinaus weitere Ratgeber verschiedener Herausgeber auf der Website zusammengestellt.

Projektbüro „SCHAU HIN! Was deine Kinder machen.“
Cybermobbing - Terror im Netz
Auf dieser Seite wird kurz erläutert, was Cybermobbing ist, woran Eltern erkennen, ob das eigene Kind betroffen ist und was sie tun können. Neben weiterführenden Links zu Informationen und Beratungen gibt es die Möglichkeit, einem Mediencoach per E-Mail Fragen zu stellen.
Schau Hin ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, des Unternehmens Vodafon, den öffentlich-rechtlichen Sendern Das Erste und ZDF und der Programmzeitschrift TV Spielfim.