09.06.2010: "Be smart - don`t start" - Preisverleihung mit Schulsenatorin Christa Goetsch

Be smart don't start Preisverleihung Goetsch LI Hamburg

65 Prozent der Klassen (314) blieben rauchfrei! Unter diesen 314 Siegerklassen hat das Hamburger SuchtPräventionsZentrum die vor allem von Hamburger Sponsoren gestifteten Preise verlost.

Die von der AOK ausgeschriebenen ersten und zweiten Preise, eine Klassenreise im Wert von 3000 Euro, gewann die Klasse 6c der Gesamtschule Harburg, den zweiten Preis die Klasse 7a des Kurt-Körber-Gymnasiums, die sich über die 1000 Euro für den Klassenausflug in den Heide-Park Soltau freuten. Außerdem gab es Klasseneintrittskarten für viele Hamburger Sportereignisse, Freizeitattraktionen und Theatervorstellungen.

Ca. 800 Schülerinnen und Schüler waren begeistert von den Live-Vorstellungen, die einige Gewinner der zehn Kreativpreise boten. Sie spielten Theater, führten einen Kurzfilm vor und rappten ihre eigenen Songs.


Ab November geht es wieder los

Auch im kommenden Schuljahr geht der Wettbewerb wieder an den Start. Wie gewohnt beginnt die „rauchfreie“ Wettbewerbszeit im November. Schulklassen, die mitmachen möchten, können sich ab Herbst im SuchtPräventionsZentrum anmelden. Um zu den Preisgewinnern des nächsten Jahres zu gehören, braucht es dann nur noch zwei Dinge: Durchhaltewillen – und ein wenig Glück.

Be Smart – Don´t Start wird in Hamburg vom SuchtPräventionsZentrum des Landesinstituts für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI) in Kooperation mit der Hamburgischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. (HAG) und der AOK Rheinland/Hamburg durchgeführt und von dem im Auftrag der europäischen Kommission arbeitenden Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung (IFT-Nord) in Kiel begleitet.

SuchtPräventionsZentrum

Downloads