06.04.2011: Lernbereichstag 2011 - Außerschulische Lernorte und Praxisbeispiele für die Lernbereiche

Lernbereichstag 2011 Außerschulische Lernorte LI Hamburg

06.04.2011: Lernbereichstag 2011 - Außerschulische Lernorte und Praxisbeispiele für die LernbereicheEin wichtiger Baustein der inneren Schulentwicklung ist die Entwicklung des kompetenzorientierten Unterrichts im Sachunterricht der Grundschule und in den Lernbereichen (LB) der Stadtteilschule auf der Grundlage der Rahmenpläne sowie die Weiterentwicklung der Kooperation mit außerschulischen Lernorten.

Ab dem kommenden Schuljahr wird der Unterricht in den drei Lernbereichen Gesellschaftswissenschaften (GW), Naturwissenschaften und Technik (NWT) sowie Arbeit und Beruf (AuB) obligatorischer Bestandteil des Curriculums aller Hamburger Stadtteilschulen von Klasse 5 – 10.

Mit den verbindlichen Themenfeldern der Lernbereiche wachsen die Chancen für fächerübergreifenden und projektorientierten Unterricht in der Sekundarstufe I erheblich. Eine solche Lernkultur braucht außerschulische Lernorte als Kooperationspartner. Zwölf von ihnen werden auf dieser Tagung in sieben Workshops exemplarisch vorgestellt. In sieben weiteren Workshops kommen Sie mit Kolleginnen und Kollegen ins Gespräch, die in diesem Schuljahr unter dem Motto „Versuch macht klug!“ Themenfelder der Lernbereiche im eigenen Unterricht erprobt und in Lernbereichsblättern dokumentiert haben.

Ort der Veranstaltung
Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung
Felix-Dahn-Str. 3
20357 Hamburg

Informationen zur Fachtagung
Weitere Informationen erhalten Sie von
Wolfgang Steiner: Tel. 040. 428842-564
E-Mail wolfgang.steiner@li-hamburg.de

Bei organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte an das LI-Tagungsmanagement:
Petra Struckmeyer Tel. 040. 428842-325
E-Mail petra.struckmeyer@li-hamburg.de

Anmeldung
Bitte melden Sie sich unter der Nummer 1114D1001 über das Teilnehmerinformationssystem (TIS) des Landesinstituts an. Anmeldeschluss ist der 24. März 2011

Downloads