18.8. - 28.8.15: Schulanfangstagung

In diesem Jahr widmet sich die Tagung dem Schwerpunkt: Sprachbildung in der Grundschule: "Wie realisieren wir sprachbewussten Unterricht?" Darüber hinaus bietet die Veranstaltung auch Berufseinsteigern/-innen, die das erste Mal oder nach längerer Zeit wieder eine Klasse übernehmen, wertvolle Anregungen und Hilfen.
Bitte beachten Sie auch das umfangreiche Rahmenprogramm, das wir in diesem Jahr für Sie zusammengestellt haben.

18.8. - 28.8.15: Schulanfangstagung

vergrößern Schulanfangstagung 2015 (Bild: © Landesinstitut; fotolia.com, emuck;)

Sie finden Veranstaltungen, die sich mit vertieften Fragen zum sprachbewussten Unterricht in der Grundschule befassen, oft verbunden mit fachlichen Inhalten. In multiprofessionellen Veranstaltungen haben Sie die Gelegenheit, den Schwerpunkt aus verschiedenen Perspektiven zu bearbeiten. Darüber hinaus bieten viele Veranstaltungen die Möglichkeit, sich dem Thema erst anzunähern.

>> zum Rahmenprogramm

Aus unterschiedlichen Blickrichtungen wird in zwei zentralen Vorträgen das Schwerpunktthema betrachtet. Frau Prof. Dr. Erika Brinkmann (Professorin für Deutsche Sprache und ihrer Didaktik an der PH Schwäbisch Gmünd) hält einen Vortrag zum Thema: "Offenheit mit Sicherheit: Lesen- und Schreibenlernen für alle Kinder" (Mo. 24.08.15, 15 – 17 Uhr). Als Expertin für den Schriftspracherwerb in heterogenen Lerngruppen setzt sie den Schwerpunkt darauf, allen Kindern Entwicklungsfortschritte und die Erfahrung "Ich kann etwas" zu ermöglichen.



Im zweiten Vortrag von Dr. Joachim Herrmann (Leiter des Bereichs "Schulentwicklung im System" am LI) liegt der Fokus auf dem sprachbewussten Lehrerhandeln. Die Bedeutung des unmittelbaren Handels und die Steuerung im Arbeits- und Lernprozess des Unterrichtsgeschehens stehen im Mittelpunkt.
"Woher kommt die ,Sensibilität‘ im sprachsensiblen Unterricht?" (Di. 25.08.15 14 – 15:30 Uhr).

Wir haben in diesem Jahr unsere Reihe der Tandemveranstaltungen erweitert. In elf Veranstaltungen für die Fächer Deutsch, Mathematik, Sachunterricht, Naturwissenschaften, Englisch und Sport wird erarbeitet und aufgezeigt, wie sich in heterogenen Lerngruppen der Aufbau fachlicher und überfachlicher Kompetenzen miteinander verknüpfen lässt. Multiprofessionell zusammengesetzte Veranstaltungsleitungen verbinden fachliche mit überfachlichen Inhalten aus den Bereichen der Allgemeindidaktik, der Sonderpädagogik und der Lebenskompetenzen.

In diese Reihe haben wir zwei Veranstaltungen aufgenommen,
die sich mit dem allgemeinen didaktischen Thema des kooperativen Lernens von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischen Förderbedarf auseinandersetzen. Eine weitere Tandemveranstaltung geht in besonderer Weise auf die Vorschulkinder ein.

Ein anderer Teil der Veranstaltungen im Rahmen der diesjährigen Schulanfangstagung wendet sich an Berufseinsteigerinnen und Berufseinsteiger, die das erste Mal oder nach längerer Zeit wieder eine Klasse übernehmen
werden.

Für die Sozialpädagoginnen der Vorschulklassen finden ausgesuchte Veranstaltungen statt, die neben allgemein didaktischen Themenbereichen auch an Fächer
angebunden sind. Wir unterstützen diese Kolleginnen und Kollegen mit praxis- und handlungsorientierten Veranstaltungen. Unser Interesse ist es, Ihnen neben der fachlichen Sicherheit eine gute Orientierung für den allgemeinen unterrichtlichen Einstieg zu geben.
Die Angebote richten sich an alle Lehrkräfte der Klassen 0 – 4 und beziehen ausdrücklich den Übergang der Klassen 4/5 mit ein.

Weitere Informationen
Astrid Bull-Scherer
E-Mail: astrid.bull-scherer@li-hamburg.de

Downloads