„Guerilla Gardening“ für den Umweltschutz

14.04.2015 - Aktion für Auszeichnung „Umweltschulen in Europa/ Internationale Agenda-21-Schule“
„Guerilla Gardening“ für den Umweltschutz an der Stadtteilschule Am Heidberg


Am heutigen Dienstag haben sich die Schülerinnen und Schüler der Stadtteilschule Am Heidberg in Langenhorn unter dem Motto „Guerilla Gardening“ aktiv für den Umweltschutz eingesetzt. Die Aktion ist eine von mehreren Maßnahmen, mit denen sich die Schule für die Auszeichnung „Umweltschulen in Europa/ Internationale Agenda-21-Schule“ bewirbt. HAMBURG WASSER unterstützte die Aktion mit Gießkannen, Blumensamen und einem Experimentierstand unter dem Motto ‚Wohin mit dem Regen?‘.

Guerilla Gardening und Umweltschule in Europa

vergrößern „Guerilla Gardening“ für den Umweltschutz: Bepflanzte Plastikgieskannen (Bild: Hamburg Wasser) Bei dem „Guerilla-Gardening-Tag“ haben die Schülerinnen und Schüler unter anderem eine zugepflasterte Schulhoffläche mit mobilen Beeten ausgestattet. Damit haben sie einen aktiven Beitrag geleistet, um die örtliche Kanalisation vor Überflutung nach Starkregen zu schützen. Durch die mobile Begrünung wird der Regen zwischengespeichert und fließt nicht direkt ins Sielnetz. Insbesondere bei Starkregen kommt es dadurch seltener zu Überlastungen. Um den Schülerinnen und Schülern die positiven Auswirkungen zu veranschaulichen, hat HAMBURG WASSER die Aktion um einen kleinen Experimentierstand ergänzt, an dem die Kinder und Jugendlichen den Zusammenhang zwischen Versiegelung von Flächen und Überflutung bei Starkregen erlernen konnten.

Die Stadtteilschule Am Heidberg ist eine von 55 "Umweltschulen in Europa", die es in Hamburg gibt. Dieses Label ist eine Auszeichnung, die EU-weit seit 1995 an Schulen vergeben wird, die sich in besonderer Weise um den Umweltschutz verdient machen und das Thema im Unterricht verankern. Der Wettbewerb wird durch das Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung gefördert und koordiniert. Die Auszeichnung wird jährlich im September durch eine Jury verliehen, die aus mehreren Institutionen besteht (u.a. NABU, Hamburger Klimaschutzstiftung, HAMBURG WASSER). Die Stadtteilschule Am Heidberg hat sich 2008 erstmals um die Auszeichnung beworben und trägt den Titel seitdem ununterbrochen.

Kontakt:
HAMBURG WASSER
Ole Braukmann
Tel.: (040) 7888-88222,
presse@hamburgwasser.de