Beratung im System Schule: Bunte Medienwelten oder gefangen im Netz?

05.03.2012 - Das neue 28-seitige BISS-Heft (Beratung im System Schule) widmet sich in sieben Artikeln dem Thema Moderne Medien und bietet theoretische Hintergrundtexte und praktische Berichte aus Schulen, u.a. zu exzessivem PC- und Computerspielverhalten, Identitätsprozessen durch Online-Rollenspielnutzung und Cybermobbing. Abgerundet wird das Heft durch Arbeitshilfen zum Thema Internet und Co. und eine kommentierte Adressliste.

Beratung im System Schule: Bunte Medienwelten oder gefangen im Netz?

Beratung im System Schule: Bunte Medienwelten oder gefangen im Netz?Zunächst führt Kay Petersen in die Problematik des exzessiven PC- und Computerspielverhaltens ein. Lena Hirschhäuser fasst in ihrem Beitrag die wesentlichen Erkenntnisse ihrer Diplomarbeit zum Thema "Identitätsprozesse durch Online-Rollenspielnutzung" zusammen. In dem Heft stellt Brigitte Holstein eingestreut in die Beiträge Zitate ihrer Schülerinnen und Schüler vor, die über ihre Erfahrungen mit modernen Medien berichten.

Sabine Franke und Susanne Giese stellen ihr Lernarrangement für Neue Medien vor. Das Thema "Cybermobbing” hat Konjunktur, viele Jugendliche sind davon betroffen. Sabine Franke stellt die Angebote der Beratungsstelle Gewaltprävention zu diesem Thema vor.
Nobert Finck, der mit dem Hamburger Datenschutzbeauftragten das Projekt "Meine Daten kriegt ihr nicht!" an seiner Schule durchgeführt hat, berichtet davon.

Arbeitshilfen zum Thema Internet und Co. gibt es viele; Colette See vom Büro für Suchtprävention der Hamburgischen Landesstelle für Suchtfragen e.V. stellt einige von ihnen vor. Den Abschluss bildet eine kommentierte Adressliste von Andrea Rodiek. 

Weitere Informationen, Bestellung
Die Broschüre ist zu beziehen bei der Beratungsstelle Gewaltprävention oder Dr. Katharina Melbeck-Thiemann
(Beratungslehrkräfte-Ausbildung, Redaktion BiSS)
E-Mail katharina.melbeck-thiemann@li-hamburg.de

Downloads