Kinderkonferenz: Daumenprobe - Ein Film

Ein Film von Leonie Schäfer und Paul Spengemann

Kinderkonferenz Daumenprobe LI Hamburg

Kinderkonferenz: Daumenprobe - Ein Film02.03.2011 - Der 18-minütige Film präsentiert anschaulich und informativ zugleich die Arbeit von Kinderkonferenzen an Hamburger Grundschulen.

Zu einer demokratischen Schulkultur gehört neben dem Klassenrat ein Gremium der wirksamen Mitbestimmung über Angelegenheiten der ganzen Schule, z.B. die Begrünung des Schulhofs oder einen Boxraum für das sozial unschädliche Abreagieren von Aggressionen. Wie gut Kinder mitbestimmen können, zeigt ein Blick in die Kinderkonferenz (auch „Kinderrat“ oder „Schülerparlament“) von Hamburger Grundschulen.

„Der Unterschied zwischen Klassenrat und Kinderrat ist, dass wir beim Kinderrat entscheidende Sachen für die Schule besprechen und beim Klassenrat, wie der Name auch schon sagt, nur Sachen, die in der Klasse passieren können ... Ich finde gut daran, … , dass dann die Schule nicht nur von den Lehrern ausgedacht ist, sondern auch sehr viel von den Kindern.“ (Mathis, 3. Klasse) test

Filmlaufzeit: ca. 18 Minuten – Hamburg 2011
Gefördert von: Bundesministerium für Bildung und Forschung, ESF - Europäischer Sozialfonds,  Europäische Union, deutsche kinder- und jugendstiftung, Serviceagentur „Ganztägig lernen“

» Der Film steht auch auf dem Youtube-Kanal des Landesinstituts zur Verfügung: www.youtube.com/landesinstitut

Weitere Informationen, Bestellung
Die DVD wendet sich an Lehrkräfte und wird in der Aus- und Fortbildung eingesetzt.
Christoph Berens
Demokratie- und Projektlernen
Hohe Weide 12
20259 Hamburg

Tel.: (040) 42 88 42-564
Fax: (040) 42 88 42-569
E-Mail: christoph.berens@li-hamburg.de