Flüchtlingskinder und jugendliche Flüchtlinge

... in Schulen, Kindergärten und Freizeiteinrichtungen
23.02.2016 - Die neue 40-seitige Broschüre „Flüchtlingskinder und jugendliche Flüchtlinge“ unterstützt Lehrerinnen, Lehrer und andere pädagogische Fachkräfte an Schulen bei ihrer Arbeit mit geflüchteten jungen Menschen.


Flüchtlingskinder und jugendliche Flüchtlinge ... in Schulen, Kindergärten und Freizeiteinrichtungen

vergrößern Flüchtlingsmädchen auf Kos Vertriebene auf Kos - von dort geht es weiter, auch nach Deutschland. (Bild: Heinrich Böll Stiftung: Adam Wolf, flickr.com) Das Heft bietet einen Einblick in die Lebenssituation und Probleme von geflüchteten Kindern und Jugendlichen sowie deren Familien. Wie reagieren sie auf die Folgen von Flucht und Vertreibung? Wie kann die Schule den Kindern – und ihren Eltern – den Einstieg in eine deutsche Schulklasse erleichtern? Wo liegen kulturell bedingte Fallstricke in der Kommunikation und wie kann man sie umgehen? Das sind nur einige der Themen, die die Autorin Hanne Shah vom Zentrum für Trauma- und Konfliktmanagement (ZKT) in Köln behandelt.

Die Unfallkasse Nord hat die Broschüre gemeinsam mit dem Ministerium für Schule und Berufsbildung in Schleswig-Holstein und dem Landesinstitut für Lehrerbildung in Hamburg für die Schulen in ihrem Zuständigkeitsbereich herausgegeben. Schulen in beiden Bundesländern können die Broschüre kostenfrei bei der Unfallkasse Nord beziehen.

Aus urheberrechtlichen Gründen können wir Ihnen keinen Download anbieten.

Bestellung: Schulen in Hamburg wenden sich an
Unfallkasse Nord
Günther Heimann
Tel.: 040/27153-232
druckschriften.hamburg@uk-nord.de