Russisch - Русский язык

Russisch wird zurzeit in Hamburg an rd. 15 Schulen, davon zwei Schulen in privater Trägerschaft, als Unterrichtsfach angeboten.

Russisch, LI Hamburg

Warum Russisch?

  • Modernes Moskau bei NachtRussland ist das größte Land der Erde.
  • In Europa ist Russisch die Muttersprache mit der größten Verbreitung.
  • Russisch gehört zu den sechs offiziellen Sprachen der UNO.
  • Mit Russisch hat man einen leichten Zugang zu den anderen slawischen Sprachen wie Polnisch, Tschechisch, Bulga­risch, Serbokroatisch etc.
  • Von 670 Mio. Europäern sprechen ca. 300 Mio. eine slawische Sprache.

Zuletzt wächst wieder die Bedeutung des Russischen als "lingua franca" im osteuropäischen Raum. Russlands Wirtschaft entwickelt sich rasant. Zusätzliche Kenntnisse in der russischen Sprache sind für diese Wirtschaftskontakte wichtig.

Die Werke russischer Dichter und Schriftsteller gehören zur Weltliteratur; Musik und Ballett wären ohne russische Künstler um einiges ärmer, und auch in der russischen Malerei, in Film und Theater gibt es vieles zu entdecken.
Mit der russischen Sprache eröffnen unsere Schülerinnen und Schüler eine neue Welt für sich!

Gerade für Hamburg ist Russisch eine wichtige Sprache. Zahlreiche Hamburger Firmen sind z. B. in unserer Partnerstadt St. Petersburg vertreten. Seit 1957 besteht ein lebendiger Austausch mit dieser Ostseemetropole.
Russisch ist ein wichtiger Bestandteil des vielfältigen Sprachenangebots an Hamburger Schulen.

Russisch im Unterricht
Birkenwald in RusslandRussisch ist reguläres Unterrichtsfach an Grundschulen (herkunftssprachlicher Unterricht), Stadtteilschulen und Gymnasien. Es wird als 2. und 3. Fremdsprache ab der 6. bzw. 8. oder 10. Klasse angeboten. An einigen Schulen wird Russisch mit einem herkunftssprachlichen Schwerpunkt für Schülerinnen und Schüler angeboten, die bereits über Vorkenntnisse verfügen.

Russisch ist Prüfungsfach bei den schriftlichen und mündlichen Überprüfungen in der Klasse 10 an Gymnasien sowie zentrales Kernfach in den schriftlichen Abiturprüfungen. An einzelnen Schulen wird Russisch darüber hinaus als profilgebendes Fach in der Studienstufe angeboten (z. B. am Walddörfer-Gymnasium im Rahmen des „Babel“-Profils).

Einzelheiten können Sie der Broschüre "Fremdsprachenunterricht" (PDF) der Behörde für Schule und Berufsbildung entnehmen.

Unser Angebot

Auf diesen Seiten finden Sie

  • allgemeine Informationen und Materialien zum Russischunterricht, zu Prüfungen und Rahmenplänen,
  • Hinweise auf aktuelle und regelmäßige Veranstaltungen sowie auf
  • Ansprechpartner im Bereich Lehrerausbildung (LIA) und in der Behörde für Schule und Berufsbildung (Abteilung B 52-1).
  • Darüber hinaus bieten wir, häufig in Kooperation zwischen LI und Hamburger Russischlehrerverband e. V. in unregelmäßigen Abständen Fortbildungsveranstaltungen für Lehrkräfte an, über die Sie sich ebenfalls hier informieren können (zuletzt "Fachtag Russisch" im Rahmen der Fremdsprachentage September 2015).

Sprechen Sie uns bei individuellen Anliegen gerne an!

Kontakt:

Dr. Mark Hamprecht (B 52-123)
E-Mail: mark.hamprecht@bsb.hamburg.de

Mathias Burghardt
E-Mail: mathias.burghardt@li-hamburg.de