„Rollstuhlbasketball macht Schule“

Bewegung verbindet -Rollstuhlsport in der Schule

„Rollstuhlbasketball macht Schule“

Eine Initiative des BG Klinikums Hamburg, der Behörde für Schule und Berufsbildung, des Landesinstituts Hamburg und des Deutschen Rollstuhl-Sportverbands e.V. setzt sich zum Ziel, durch gemeinsames Sporttreiben einen nachhaltigen Beitrag zur gesellschaftlichen Inklusion zu leisten. Anliegen ist es, die Schüler und Schülerinnen für die Lebensbedingungen behinderter Menschen zu sensibilisieren und Hemmschwellen abzubauen. Über den Sport werden nachhaltige Maßnahmen der Inklusion behinderter Menschen in die Gesellschaft getroffen.

Um den Rollstuhlsport hautnah erleben zu können, schicken wir Fachleute in Ihren Sportunterricht. Buchen Sie für Ihre Schulklasse ein Probetraining!

Das Probetraining beinhaltet z.B.:

  • erste spielerische Erfahrungen im Umgang mit dem Rollstuhl
  • Erlernen der Grundtechniken des Rollstuhlfahrens
  • Bewältigung von Alltagshindernissen mit dem Rollstuhl
  • sportliches Miteinander in ausgewählten Rollstuhlsportarten


Das Probetraining umfasst, je nach Wunsch, eine oder zwei Unterrichtsstunde(n).
Es wird spielerisch gestaltet, so dass alle Schüler genügend Zeit finden, gelerntes anzuwenden und die vielen Tipps selbst auszuprobieren. Auf die Praxiseinheit folgt eine kurze Feedbackrunde in der gewonnene Eindrücke, Gefühle und entstandene Fragen mit den anwesenden Referenten besprochen werden können.

Downloads