18.10.2013: Deutsche Juden, jüdische Deutsche – und ihre Nachbarn

Perspektiven für den Hamburger Geschichtsunterricht
Juden kommen im Geschichtsunterricht immer noch zumeist als Opfer von Pogromen und Völkermord vor. Im Mittelpunkt dieser Tagung steht die Frage, wie die deutsch-jüdische Geschichte in einer intelligenten und das gemeinsame Leben befördernden Weise in den Unterricht integriert werden kann.

18.10.2013: Deutsche Juden, jüdische Deutsche – und ihre Nachbarn

18.10.2013: Deutsche Juden, jüdische Deutsche – und ihre Nachbarn | Programmheft für die TagungMehr als 20 Workshops zu konkreten Unterrichtsvorhaben, ein Eröffnungsvortrag von Prof. Dr. Wolfgang Benz und eine abschließende Podiumsdiskussion ermöglichen eine intensive Beteiligung.

Termin
18. Oktober 2013, 13:00 - 20:00 Uhr.

Anmeldung
Veranstaltungs-Nr.: 1314X3301

Veranstaltungsort
Landesinstitut, Felix-Dahn-Straße 3, 20357 Hamburg

Informationen zur Veranstaltung
Bei organisatorischen Fragen wenden Sie sich bitte
an das LI-Tagungsmanagement:
Armin Ludwig
Tel. 040 / 42 88 42 - 322, E-Mail: armin.ludwig@li-hamburg.de

Inhaltliche Informationen erhalten Sie von:
Dr. Helge Schröder
Tel. 040 / 42 88 42 - 565, E-Mail: helge.schroeder@li-hamburg.de

Downloads