Informationen über das NW-Zentrum

Im Naturwissenschaftlich-technischen Zentrum (NWZ) wird in den Veranstaltungen ein Hauptgewicht auf die Beteiligung von Schülerinnen und Schülern aus Hamburger Schulen gelegt.

Informationen über das NW-Zentrum


Naturwissenschaftlich-Technisches Zentrum (NW-Zentrum) Als außerschulischer Lernort und Schülerlabor des Landesinstituts für Lehrerbildung und Schulentwicklung bietet das Naturwissenschaftlich-technische Zentrum (NW-Zentrum) Schülerpraktika und Lehrerfortbildungen zu unterschiedlichen Themenbereichen der MINT-Fächer an. 

In Kooperation mit Partnern aus Industrie, Wissenschaft und Behörden sowie verschiedenen Verbänden und Vereinen werden berufs- und wissenschaftsorientierte Veranstaltungen und Wettbewerbe organisiert und unterstützt. Die Veranstaltungen orientieren sich an den KMK-Bildungsstandards und den aktuellen Bildungsplänen der Behörde für Schule und Berufsbildung. 

Das NW-Zentrum wurde im Jahre 2000 gegründet. Als erstes Schülerlabor in Deutschland verfügte es über ein S1-Sicherheitslabor für Gentechnik. Im Jahre 2007 wurde das NW-Zentrum um ein TechLab erweitert, in dem u.a. die heutige Luftfahrtwerkstatt untergebracht ist und erste forschende Einblicke in die Phänomene und Grundlagen des Fliegens bietet. Heute besitzt das NW-Zentrum Labore, Seminar- und Technikräume, in denen Praktika zu verschiedenen Bereichen der Biologie, Chemie, Physik und Technik angeboten werden.

Ein Förderverein, dem namhafte Vertreter von Verbänden, Behörden, Hochschulen und anderen Institutionen angehören, unterstützt das NW-Zentrum in seiner Arbeit und Fortentwicklung. 

Das NW-Zentrum ist ergänzender Standort der Ausleihstationen (Biologie, Physik, Chemie) des Landesinstituts für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI). So können  zurzeit die Follow-Me-Box mit Materialien zur Luftfahrt sowie das Secutest-Gerät zur Überprüfung der elektrisch ortsunabhängigen Anlagen von Schulen ausgeliehen werden. 

Schülerpraktika

Schwerpunkte der Schülerpraktika sind u.a. Veranstaltungen zu grundlegenden apparativen Methoden, Arbeitsweisen und Inhalten der Gentechnik, der allgemeinen Biologie (z.B. Fotosynthese), und der Technik (z. B. Grundlagen der Aerodynamik, Arbeit mit CAD-Programmen sowie der CNC-Fertigung).
Zurzeit besteht eingeschränktes Angebot aufgrund des Brand- und Löschwasserschadens an der Ganztagsstadtteilschule Mümmelmannsberg.
Die Schülerpraktika orientieren sich an den Vorgaben der Bildungspläne und Bildungsstandards. Sie sind entsprechend kompetenzorientiert gestaltet und vermitteln moderne Unterrichtsmethoden wie kooperative Lernformen (z. B. Stationenlernen).
Besondere Angebote richten sich an leistungsschwächere sowie motivierte/begabte Schülerinnen und Schüler.

Lehrerfortbildungen

Schwerpunkt der Lehrerfortbildung am NW-Zentrum sind zurzeit Fortbildungen im Rahmen des NORDMETALL-CUPS „Formel 1 in der Schule“ zum Arbeiten mit CAD-Programmen (CAD = Computer Aided Design) zur Stärkung des Technikunterrichts. CHEMOL-Fortbildungsangebote für Grundschulen verfolgen das Ziel,  Grundschullehrerinnen und -lehrer mit chemischen und physikalischen Versuchen vertraut zu machen und sie dabei zu unterstützen, Kinder an die Naturwissenschaften heranzuführen (Kooperation mit der Universität Oldenburg). Die Experimente und ihre einfachen Erklärungen befassen sich mit den Themenbereichen Feuer, Wasser, Erde und Luft. 

Angebote in Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern

Das NW-Zentrum unterstützt den Daniel-Düsentrieb-Wettbewerb sowie die Internationale Biologieolympiade, ist Partner der Luftfahrtinitiative Hamburg und beteiligt sich mit Veranstaltungen zur Luftfahrt, vermittelt Führungen, , kooperiert mit der TUHH (z. B. DLR-Schoollab), der HAW sowie DESY und unterstützt Verbände wie den VDI oder den VDMA bei der Vermittlung und Durchführung von Veranstaltungen, die sich an Schulen richten.
Als Kooperationspartner von NORDMETALL bereitet das NW-Zentrum Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler mit speziellen Angeboten auf den NORDMETALL-CUP „Formel 1 in der Schule“ (CAD/CNC-Konstruktionswettbewerb)vor und unterstützt die Schulteams bei der konkreten Vorbereitung auf den jährlich stattfindenden nationalen Wettbewerb. Im neuen TechLab des NW-Zentrums stehen24 Rechnerarbeitsplätze zur Verfügung, so dass auch größere Gruppen in die Arbeit mit CAD-Programmen wie olid Edge eingewiesen werden können. 

Veranstaltungsübersicht

Eine aktuelle Veranstaltungsübersicht kann online unter www.li-hamburg.de/nw-zentrum abgerufen werden. Das Angebot umfasst Schülerpraktika und Lehrerfortbildungen, Informationsveranstaltungen und Schülerforen. Gesondert werden Schulen über Veranstaltungen informiert, die nicht zum Regelprogramm des NW-Zentrums gehören.