Die Uffizien zu Gast in Hamburg

Im Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung (LI) sind 1100 Meisterwerke aus den Florentiner Uffizien zu erleben: Auf mehreren interaktiven Whiteboards lassen sie sich aus allernächster Nähe bis in feinste Details betrachten, vergleichen und durchsuchen.

Uffizien Landesinstitut Medien

vergrößern Die Uffizien zu Gast in Hamburg Ausstellungsplakat Uffizi touch (Bild: Uffizien,Sandro Botticelli: La nascita di Venere) Seit September 2015 sind am Landesinstitut über 1100 Meisterwerke von 662 Künstlern aus den Uffizien in Florenz zu sehen - im besten Licht und in einer Qualität, die jedes Detail, jeden Pinselstrich zutage treten lässt. Und mehr noch: Die Kunstwerke können die Besucherinnen und Besucher nach eigenen Interessen zusammenstellen, vergleichen und verändern – statt sie „nur“ passiv zu konsumieren. Möglich macht das „Uffizi touch“ – ein digitaler Zugang zu den Schätzen der Uffizien.

Präsentiert werden die Bilder auf modernen interaktiven Whiteboards. Alle Lehrkräfte sind eingeladen, diese neue Form der Kulturvermittlung und -auseinandersetzung kennenzulernen – und sich mit den Möglichkeiten, Chancen und Grenzen für Unterricht und Fortbildung auseinanderzusetzen.

Darüber hinaus bietet das LI allen Hamburgerinnen und Hamburgern an jedem 1. Mittwoch im Monat (16:30 – 19:30 Uhr) die Möglichkeit, „Uffizi touch“ kostenlos kennenzulernen und in die Uffizien hinein zu schnuppern.

Die Öffnungszeiten:

  • Mittwoch, 3. Februar 2016, 16:30 - 19:30 Uhr
  • Mittwoch, 2. März 2016, 16:30 - 19:30 Uhr
  • Mittwoch, 6. April 2016, 16:30 - 19:30 Uhr
  • Mittwoch, 4. Mai 2016, 16:30 - 19:30 Uhr
  • Mittwoch, 1. Juni 2016, 16:30 - 19:30 Uhr

Vor Ort werden alle Besucherinnen und Besucher in die Benutzung der Software eingewiesen.

Ort: Landesinstitut, Felix-Dahn-Str. 3, 20357 Hamburg, Raum 202
Öffnungszeiten: 2016 an jedem 1. Mittwoch im Monat,
jeweils 16:30 – 19:30 Uhr
Weitere Informationen: www.uffizitouch.it