Klimatage in der Schule Krohnstieg im Nov. 2014

Klimatage in der Schule Krohnstieg im Nov. 2014

Schule Krohnstieg macht sich stark für das Klima – Unsere Klimatage
Vom 03. bis zum 06.11. 2014 fanden an der Schule Krohnstieg die Klimatage statt.

Unter dem Motto „Klima – Wir handeln“ gab es für alle Klassen an den vier Tagen viel zu entdecken. Der Montag startete für die ganze Schule aufregend und lehrreich. Pippi Langstrumpf kam in der Aula zu Besuch, um zusammen mit allen Kindern das Thema Klima zu entdecken.
Dafür präsentierte eine Klasse einen selbstgedrehten Trickfilm, in dem Spiderman und Batman Wichtiges über das Klima und seine Veränderung erklärten.
Eine andere Klasse führte ein Theaterstück auf. In Gestalt von Tieren gingen sie dabei mit der Aussage „Die Menschen können noch viel von uns lernen“ auf erneuerbare Energien ein. Am Ende der kleinen Versammlung wurde noch laut die schuleigene Klima-Hymne geschmettert „Klimazeit – endlich dafür Zeit“ (nach der Melodie von Life is Life).

Am Dienstag und Mittwoch besuchten alle Klassen das Gut Karlshöhe.
Dort wartete eine interessante Ausstellung und eine spannendere Klimaforscherwerkstatt auf die Kinder. Währenddessen wurde das Thema Klima auch im Unterricht behandelt. Dabei waren die Schülerinnen und Schüler motiviert, Klimaschutzmaßnahmen in der Schule umzusetzen. Allen wurde klar, dass es an uns liegt, unser Verhalten zu verändern – auch mit kleinen Dingen.
So soll zum Beispiel mit Hilfe der Klimadienste auch langfristig auf den Klimaschutz geachtet werden. vergrößern Klimatage Schule Krohnstieg (Bild: Caroline Marx)

Die Klimatage wurden schließlich am Donnerstag mit viel Lernzuwachs abgeschlossen. Dafür trafen sich noch einmal alle Schülerinnen und Schüler in der Aula und konnten Pippi berichten, was sie gelernt haben. Als krönender Abschluss wurde erneut begeistert das Klimalied gesungen, wobei jede Klasse ihre selbstgedichtete Strophe vorstellen durfte.

Die Klimatage waren ein voller Erfolg und gaben allen die Möglichkeit über unser Verhalten hinsichtlich des Umgangs mit Ressourcen nachzudenken. Wenn die Erkenntnisse und das Gelernte aus der Schule auch in die Familien getragen werden, dann können wir damit vielleicht eine kleine Veränderung bewirken.