Schülerfeedback

Landesinstitut Hamburg: Schülerfeedback im Pilotprojekt

Unter „Schülerfeedback“ wird in der Regel die Rückmeldung von Schülerinnen und Schülern zum Unterricht verstanden. Es kann für Lehrkräfte hilfreich sein, um den eigenen Unterricht zu reflektieren und erfolgreich weiter zu entwickeln.

Schülerinnen und Schüler, die regelmäßig ihren Lehrkräften Feedback geben, fühlen sich ernstgenommen, lernen besser und sind zufriedener.
Davon profitieren auch ihre Lehrkräfte und die Schulkultur insgesamt.

Der Erfolg hängt entscheidend davon ab, wie gut das Schülerfeedback vorbereitet, durchgeführt und nachbereitet wird. Je nach Ziel und Schülergruppe bieten sich vielfältige Instrumente an, sowohl analoger als auch digitaler Art.

Auf dem Hamburger Selbstevaluationsportal (SEP) erprobt Hamburg in einem Pilotprojekt digitales Schülerfeedback.

Weitere Informationen:

  • Einen Feedbackprozess gestalten
    eine Befragung für die Lerngruppe vorbereiten (Download)
    eine Befragung durchführen (Download)
    die Rückmeldungen auswerten und nachbesprechen (Download)
  • Feedbackregeln (Download)
  • Anregungen, Hinweise und Tipps für Projektverantwortliche und Schulleitungen zur Einführung von Schülerfeedback (Download
  • FAQ: Schicken Sie uns Ihre Fragen per Mail – wir antworten und sammeln häufig gestellte Fragen für diese Seite.

Die Agentur für Schulberatung im Landesinstitut

unterstützt Sie gerne durch…

  • Beratungsgespräche mit Projektverantwortlichen (Einzel- und Gruppenberatung in der Agentur)
  • Tagungen, Netzwerkveranstaltungen und -fortbildungen im Rahmen des SEP-Pilotprojekts
  • Vermittlung von Referentinnen und Referenten sowie Trainerinnen und Trainer für schulische Veranstaltungen

Ihre Ansprechpartner

Peter Schulze
Tel: (040) 42 88 42 - 600
peter.schulze@li-hamburg.de

Sven von der Heyde
Tel: (040) 42 88 42 - 600
sven.vonderheyde@li-hamburg.de

Downloads