Beratung und Diagnostik im Einzelfall

Beratung und Diagnostik im Einzelfall, BbB, LI Hamburg

Beratung in der BbB aus Sicht eines Grundschülers

Der Auftrag der Beratungsstelle besondere Begabungen ist es, die schulische Entwicklung von leistungsstarken, besonders begabten und hochbegabten Schülerinnen und Schülern zu unterstützen.

Unser Beratungsangebot richtet sich an Eltern, Schülerinnen und Schüler, Lehr- und Fachkräfte. Bei Bedarf arbeiten wir eng mit den Kolleginnen und Kollegen der regionalen Bildungs- und Beratungszentren (ReBBZ) oder den schulischen Fachkräften zusammen.

Wir bieten an:

  • Telefonische Kurzberatung bei Fragen rund um das Thema besondere und hohe Begabung sowie zu schulischen und außerschulischen Fördermöglichkeiten für besonders und hochbegabte Schülerinnen und Schüler.
  • Vertiefende Beratung und Testdiagnostik bei Fragen zur Begabungseinschätzung, zur individuellen Entwicklung einer Schülerin bzw. eines Schülers oder bei Verdacht auf Underachievement.

Unser gesamtes Angebot im Feld der individuellen Beratung veranschaulicht nachfolgende Grafik:

vergrößern Ablauf der Fallberatung Ablauf der Fallberatung (Bild: BBB/ LI Hamburg)

Sie wurden schon von uns beraten? Dann können Sie uns hier gerne ein Feedback geben: https://app.edkimo.com/feedback/uzwiwka 

Neben unserem Angebot möchten wir Sie über weitere Ansprechpersonen und Anlaufstellen für Beratung und Diagnostik im schulischen Umfeld informieren:

  • Alle weiterführenden Schulen haben in Hamburg eine qualifizierte Fachkraft für Begabtenförderung (FBF), die Sie in Fragen der schulischen Begabtenförderung ansprechen können. Auch an vielen Grundschulen sind ausgebildete Fachkräfte für Begabtenförderung tätig, die Fragestellungen vor Ort beraten können. Im Bedarfsfall kooperieren die schulischen Fachkräfte mit der Beratungsstelle besondere Begabungen.
  • Auch die Beratungslehrkräfte können eine erste Klärung in Begabungsfragen vornehmen. Sie verfügen über eine spezifische Ausbildung und können vor Ort eine erste Testung durchführen. Sofern diese Abklärung nicht ausreicht, kann die Schule externe Beratungsstellen hinzuziehen.
  • Sofern die Beratung vorrangig Lern- oder Integrationsschwierigkeiten einer Schülerin oder eines Schülers betrifft, ist das Regionale Bildungs- und Beratungszentrum (ReBBZ) die geeignete Anlaufstelle (http://www.hamburg.de/rebbz).
  • Wenn es um Fragen oder Konflikte im Bereich der schulischen Begabungsförderung geht, steht die Ombudsstelle besondere Begabung betroffenen Familien oder interessierten Personen unbürokratisch mit Rat und Tat zur Seite.

Bitte beachten Sie:

  • Als Beratungsstelle der Hamburger Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB) dürfen wir keine Schulempfehlungen aussprechen.

  • Als Beratungsstelle der Hamburger Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB)  sind wir nur für Schülerinnen und Schüler aus Hamburg zuständig. Wenn Ihr Kind eine Schule in Niedersachsen oder Schleswig-Holstein besucht, wenden Sie sich bitte an die Ansprechpersonen vor Ort. Hinweise finden Sie hier: Länderspecial Niedersachsen und Schleswig-Holstein.