Schulverpflegung, Ernährungs- und Verbraucherbildung

Ernährung, Bewegung und Stressbewältigung bedingen und beeinflussen sich gegenseitig. Deshalb ist es sinnvoll, diese Aspekte bei Aktivitäten zur Prävention ernährungsbedingter Krankheiten miteinander zu verknüpfen.

Ernährungsbildung

Abrufangebote Schulverpflegung
E-Mail: gabriele.kutscher@li-hamburg.de
Tel.:  (040) 42 88 42 - 942

"Gesunde Schule" der HAG
Die Hamburgische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. (HAG) schreibt in jedem Schuljahr den Gesundheitspreis für Schulen aus. Das Ziel: Gesundheitsförderung in der Schule nachhaltig verankern, damit alle an Schule Beteiligten gesund lernen, leben und arbeiten können.
HAG - Gesunde Schule

Schulverpflegung
Die Vernetzungsstelle Schulverpflegung der Hamburgischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e. V. (HAG) bietet Informationen und Beratung rund um das Thema Schulverpflegung für alle Akteur:innen.

Ein gemeinsames Mittagessen und eine gute Schulverpflegung gehören heute ganz selbstverständlich zur Ganztagsschule. Eine gesundheitsfördernde Schulverpflegung unterstützt die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit. Sie gehört zum Schulalltag und fördert die Kommunikation aller Schulbeteiligten. Dabei soll die Schulverpflegung schmecken und attraktiv sein. Außerdem trägt sie dazu bei, dass Schülerinnen und Schüler sensibilisiert werden, nachhaltige Ernährungsangebote wahrzunehmen.
Vernetzungsstelle Schulverpflegung - Webseite

Qualitätsstandard Schulverpflegung
Eine gute, gesunde Schulverpflegung richtet sich nach den Anforderungen des „DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung in Schule“ aus. Dieser behandelt u. a. Themen wie Lebensmittelauswahl, Speiseplanung- und Herstellung, sowie rechtliche Bestimmungen.
DGE-Qualitätsstandard - Download