Suchtprävention

Sie lesen den Originaltext

Ich wünsche eine Übersetzung in:

Quelle: LI Hamburg

High in der Schule? – Fachtagung Cannabis

Die geplanten Gesetzesänderungen bringen viele Fragen mit sich. Im Rahmen unserer Tagung widmen wir uns der Lebenswelt Schule. Neben einführenden Informationen werden in Workshops sowohl Praxisbeispiele für die präventive Arbeit in Schule mit verschiedenen Altersgruppen als auch u.a. vertiefende Informationen zum Jugendschutz, rechtlichen Fragen, Hilfen für konsumierende Jugendliche vorgestellt.

Neuer Inhalt (1)
© gradyreese/istockphoto.com

Das Eckpunktepapier der Bundesregierung zur geplanten Gesetzesänderung, durch das die kontrollierte Abgabe von Cannabis zu Genusszwecken an Erwachsene geregelt werden soll, liegt seit dem letzten Herbst vor.

Unabhängig davon, wie die konkrete Ausgestaltung des möglichen neuen Gesetzes sein wird, stellen sich bereits jetzt viele Fragen dazu, welche Auswirkungen es auf den Umgang von Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit Cannabis haben wird. Seit vielen Jahren ist Cannabis die am weitesten verbreitete illegale Droge auch unter Jugendlichen. Für viele von ihnen scheint die Frage nach der „Legalisierung“ längst keine Rolle mehr zu spielen. Pädagoginnen und Pädagogen in Schule und Jugendarbeit sind aufs Neue gefordert.

Vor diesem Hintergrund laden wir zu unserer Tagung ein. Wir möchten über die aktuellen Entwicklungen informieren und Ihnen im Rahmen der vielfältigen Tagungsangebote einen guten Überblick zum Thema verschaffen, damit Sie im Alltag von Schule und Jugendarbeit sicherer handeln können.

Im einführenden Vortrag und verschiedenen Workshops bieten wir die Möglichkeit,

  • sich zu Cannabis grundlegend zu informieren (neue Produkte, Konsumformen, Verbreitung, Beschaffung),
  • Projekte und Angebote für Unterricht und Jugendarbeit in verschiedenen Altersgruppen und Schulformen kennenzulernen,
  • sich zum rechtlichen Rahmen und den Spielräumen in der pädagogischen Arbeit zu informieren,
  • Beratungs- und Hilfeangebote für konsumierende Jugendliche und junge Erwachsene kennenzulernen und auf die eigene Praxis in Schule bzw. Ausbildung zu übertragen.

Außerdem sind einige Überraschungen geplant, mit denen wir auch einen humor vollen Blick auf das Thema werfen wollen. Wir freuen auf den gemeinsamen Austausch mit Ihnen.

Anmeldung
Bitte melden Sie sich über unser TeilnehmerInformationsSystem TIS an:
VA-Nr. 2332P8001
Anmeldeschluss: Freitag, 21.04.2023
Interessierte und Teilnehmende ohne TIS-Zugang melden sich bitte über das Formular am Ende des Programmheftes per E-Mail oder Fax zur Tagung an.