Gender

Gender

Kapitelübersicht

Abrufveranstaltungen


Fortbildungen im Arbeitsbereich „Gender“ beschäftigen sich mit Sozialisationsbedingungen, mit Aspekten von Haltung bzw. mit der Sicht auf Jungen- und Mädchenverhalten, mit den Dimensionen von geschlechtergerechterem Unterricht und mit konkreten Angeboten zur Arbeit mit Mädchen und Jungen.
Wie kann es funktionieren, ohne dass wir unsere Wahrnehmung von Jungen und Mädchen zu sehr stereotypisieren und für Vielfältigkeit bzw. Anderssein offen bleiben?

Themen:

  • Schule geschlechtergerecht gestalten
  • Jungen und Schule
  • Methoden der Mädchen- und Jungenpädagogik
  • Themenfestlegung auch nach Vereinbarung

Ansprechpartner: Marcus Thieme Tel.: (040) 42 88 42 - 743
E-Mail: marcus.thieme@li-hamburg.de

Zur Ansicht
Dokumentation einer Fortbildung: Methoden der Jungenpädagogik

Kapitelübersicht

Leitlinien der KMK

Die Kultusministerkonferenz (KMK) beschloss am 06.10.2016 „Leitlinien zur Sicherung der Chancengleichheit durch geschlechtersensible schulische Bildung und Erziehung“. Schulen bieten die Chance, geschlechterbezogene Benachteiligungen mittels verschiedener Bildungsangebote zu vermeiden bzw. aufzulösen. Ein möglicher Lösungsansatz besteht darin, Kernelemente zur Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern auf allen Ebenen der Schule zu entwickeln und zu verankern. Unterrichtsangebote sind, im Rahmen des Bildungs- und Erziehungsauftrags, mit Offenheit für verschiedene Wertvorstellungen zur Gestaltung der gesellschaftlichen Rollen von Frauen und Männern zu gestalten. Dies gilt insbesondere deshalb, da sich unsere Gesellschaft sowohl kulturell als auch ethnisch zunehmend heterogener entwickelt.
KMK Leitlinien Chancengleichheit

Kapitelübersicht

Geschlechtergerechte Sprache

 

Gleichstellung für pädagogisches Personal
/offizielle Vorgaben der BSB zu gendergerechter Sprache

Im Zuge des Hamburger Gleichstellungsgesetzes ist 2019 in der BSB die Dienststelle „Gleichstellungsbeauftragte für pädagogisches Personal“ eingerichtet worden. Unter dem Link finden pädagogisch Beschäftigte aller Schulformen Beratung und Unterstützung zum Thema Gleichstellung, insbesondere zur gendergerechten Anwendung des Gesetzes innerhalb der Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB). Neben Kontaktdaten und Gesetzesgrundlagen ist dort auch der Geichstellungsplan für Schulen 2018-2020 abrufbar.

Weitere Anregung finden sich im Leitfaden „Vielfalt zum Ausdruck bringen“ der  Landesstelle für Gleichbehandlung - gegen Diskriminierung, Berlin.

Geschickt gendern

Für Inspirationen und als praktisches Nachschlagewerk dient das online-Genderwörterbuch www.geschicktgendern.de. Welche Möglichkeiten zu gendergerechten Formulierungen gibt es? Welche Alternativen haben wir z.B. zum Gendersternchen und wie werden wir der Vielfalt, die wir meinen, auch gerecht? Neben dem Wörterbuch lassen sich auf der Unterseite nützliche Tipps für den Einsatz gendergerechter Sprache im Berufsalltag und darüber hinaus finden.

Gendersensible Sprache etablieren

Das Serviceangebot www.genderleicht.de vom Journalistinnenbund liefert konkretes und leicht umsetzbares Werkzeug für eine zeitgemäß gendergerechte Sprache in Wort und Bild. Es richtet sich zunächst an Berichterstattende, eignet sich darüber auch durchaus zur Sensibilisierung der eigenen gendergerechten Sprache.

Dieser Link führt zu einem Youtube-Clip, in dem erklärt wird, warum geschlechtergerechte Sprache sinnvoll ist.

Anregungen zum Thema Sprache finden sich in der Broschüre Gendergerechte Schulmaterialien (Seite 7-8).

Kapitelübersicht

Geschlechtergerechtigkeit im Sport

Rolle(n) vorwärts: Geschlechtergerechtigkeit im Sport - In einem kostenfreien digitalen Fortbildungsangebot des Landessportbundes NRW in Kooperation mit der FUMA Fachstelle Gender & Diversität NRW wird Wissenswertes rund um das Thema „Geschlechtergerechtigkeit im Sport“ vermittelt. Hier hat man die Möglichkeit, eigenen Standpunkte zu reflektieren und sich persönlich weiterzuentwickeln. In dem zweiteiligen Online-Selbstlernkurs kann man unabhängig von Zeit und Ort eigene  Bahnen ziehen und nach einer Registrierung jederzeit auf den Online-Selbstlernkurs zugreifen, um diesen in eigenem angemessenen Tempo zu absolvieren.

Kapitelübersicht

Unterrichtsmaterial

 

gender, schulmaterialien,li

Die Heinrich-Böll-Stiftung hat in einem kooperativen Projekt eine umfangreiche, thematisch übersichtlich gegliederte Gender-Mediathek zusammengestellt, um Multiplikatoren und Multiplikatorinnen  sowie Interessierte bei der Suche nach feministischen und geschlechterpolitischen audiovisuellen Lehr- und Lernmaterialien zu unterstützen. Mithilfe von verschiedenen Suchfunktionen finden Sie hier neben den Medien auch Hinweise für den Einsatz in der Bildungsarbeit.

Im Dokument „Geschlechtergerechte Schulmaterialien“ finden Sie Methoden zur Auswahl und Überprüfung von Schulmaterialien. Ebenso dient es der Sensibilisierung eigener Anteile von geschlechterbezogenen Rollenzuschreibungen. Download: Gendergerechte Schulmaterialien

Das Portal „Gender und Schule“ aus Niedersachsen befasst sich mit einem breiten Spektrum von Gender im Kontext Schule. Auf der Internetseite stellt es Projekte vor, gibt Hinweise zur Beratungs- und Präventionsarbeit und präsentiert Literatur (Link).

Unter dem Menüpunkt „Unterrichtsmaterial“ steht der Sammelband „Vielfalt geschlechtergerechten Unterrichts – Ideen und konkrete Umsetzungsbeispiele für Sekundarstufen“ (2016) zum kostenfreien Download bereit. Herausgegeben wurde er von Prof. Dr. Marita Kampshoff und Prof. Dr. Claudia Wiepcke von der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd. gelefa.de


Mein Testgelände - LogoMein Testgelände" - Gender und Diversität

"Mein Testgelände" ist eine Plattform rund um das Thema Gender und Diversität. Dort werden verschiedene Themen aufgegriffen und in Form von Videos, Audios und Texten von Jugendlichen für Jugendliche ausgearbeitet und produziert. Die Website kann von allen Jugendlichen mitgestaltet werden. Sollten Sie und Ihre Schüler_innen sich gegenwärtig oder zukünftig mit dem Thema Gender und Diversität beschäftigen wollen, dann werfen Sie einen Blick auf www.meintestgelaende.de

Kostenloses Methoden-Set für den Unterricht zur Berufsorientierung

Die Initiative Klischeefrei stellt Lehrenden der Sekundarstufe ein neues umfangreiches Methoden-Set mit dem Titel „Klischeefrei macht Schule“ für den berufsvorbereitenden Unterricht frei von Geschlechterklischees zur Verfügung. Unter dem link https://www.klischee-frei.de/de/klischeefrei_95053.php findet man neben wertvollen Praxistipps einen kurzen Erklärfilm zum Material, welches dort kostenfrei bestellt werden kann. Die Unterrichtsmethoden sind für den Fachunterricht, für Vertretungsstunden oder Projekttage geeignet und für den sofortigen Einsatz konzipiert. Zusätzlich bietet das Set Material für aufklärende Elternarbeit.

Handwerkszeug für die Primarstufe

Der Frauenservice der Stadt Wien stellt Grundschulpädagoginnen und -pädagogen eine wertvolle Sammlung zur Verfügung, um Gendersensibilität im Schulleben zu etablieren. Neben Hintergrundinfos finden Sie dort auch Material zur Reflexion der eigenen Rollenbilder und praktische Anleitungen für den Unterricht. https://www.wien.gv.at/menschen/frauen/stichwort/bildung/educationbox/

Kapitelübersicht

Gender und Beruf

 

Berufliche Vorstellungen von Jungen und Mädchen

Laut aktueller bildungs-, arbeitsmarkt- sowie gleichstellungspolitische Forderungen erscheint eine Erweiterung der beruflichen Vorstellungen von Mädchen und Jungen sehr wichtig. Darum sollten Berufe im Unterricht geschlechtssensibel bearbeitet werden.

Doch was bedeutet das, worauf ist zu achten, wie kann es gelingen, ein Spektrum an Interessen und beruflichen Plänen zu entwickeln, das nicht durch geschlechts-stereotype und andere Einschränkungen begrenzt wird? Mit dieser Handreichung der Böckler Stiftung werden für das Fach „Berufsorientierung“ oder den Fachunterricht Anregungen gegeben. 
www.boeckler.de

Erklärfilm „Klischeefrei“

In diesem Kurzfilm bekommen Pädagoginnen und Pädagogen Vorschläge zur Berufswahl von Jugendlichen. Sie werden aufgefordert, den Schülerinnen und Schülern jenseits der typischen Mädchen- und Jungenberufen auch andere und neue Berufsfelder nahe zu bringen.

Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
www.klischee-frei.de

Zu geschlechtsbezogenen Rollenbildern und der späteren Berufswahl sind auf dieser Seite von „klischeefrei“ Materialien für den Unterricht vorhanden.
www.klischee-frei.de/de/klischeefrei