4. Warum Schulbücher doch ein bedeutendes Medium der politischen Bildung sind

Stephan Benzmann, Gymnasium Eppendorf und Universität Hamburg

#transformations/workshops

Studien ergeben seit vielen Jahren, dass Schulbücher das meistgenutzte Medium im Politikunterricht sind, obwohl sie in vielen Aufsätzen und Interviews als ungenügend bezeichnet werden. Ein Hauptgrund für die Kritik ist häufig das Fehlen der für unbedingt notwendig gehaltenen Aktualität. Doch ist das wirklich so?

In diesem Workshop wird auf der Basis von Beispielen aus Schulbüchern diskutiert, inwiefern Schulbücher an Stadtteilschulen und Gymnasien einen hohen Stellenwert haben und Lehrkräfte durch deren Nutzen (ohne schlechtes Gewissen) entlastet werden können.

Hinweis: 

Die Workshopwahl findet vor Ort statt. Bitte melden Sie sich zum Fachtag über unser Teilnehmerinformationssystem TIS (VA-Nr.: 2214P3501) an. Anmeldeschluss ist Montag, 29. August 2022.