Erkundungsgänge für Schulklassen

Sie können für Ihre Schulklassen Erkundungsgänge unter gartenpädagogischer Führung buchen.

Erkundungsgänge für Schulklassen

vergrößern Eingang Loki-Schmidt-Garten (Bild: Grüne Schule)

Die Erkundungsgänge / Führungen dauern in der Regel 2 Stunden. Seit 2021 werden sie gebührenfrei angeboten. Während des gesamten Erkundungsgangs begleiten Sie bzw. mindestens 1 Lehrkraft die Klasse. In der Grundschule oder Sek-I werden 2 Aufsichtskräfte je Klasse empfohlen.

Termine und Inhalte stimmen Sie per E-Mail ab:  
roland.empen@li-hamburg.de 

Folgende Erkundungsgänge werden im Loki-Schmidt-Garten angeboten:
Weitere Themen oder Schwerpunkte sind nach Absprache möglich.
Anfahrt:   S1-Station Klein Flottbek 

Die Frühblüher in Wald und Garten

Klasse: 1-13,   Dauer: 2 h,   Angebot: März bis Mai
Ende März bis Anfang Mai:  Je nach dem Fortschritt der Frühlings-Witterung sind neben Schneeglöckchen, Krokus, Narzisse und Tulpe auch viele heimische Arten wie Buschwindröschen, Lerchensporn und Scharbockskraut zu entdecken. Die Existenz unterirdischer Speicherorgane und die Ausnutzung des lichtreichen Frühlings im Laubwald sind die ökologischen Themen dieses Rundgangs. Die phänologischen Phasen des Frühlings können anhand der blühenden Pflanzen bestimmt werden. 

Gemüse und Getreide im Nutzpflanzengarten

Klasse: 2-13,   Dauer: 2 h,   Angebot: Mai bis September
Viele in Deutschland verzehrte Gemüse- und Getreidepflanzen können die Schülerinnen und Schüler bei uns in unverarbeiteter Form kennen lernen: Die Kartoffel, die vier für uns „klassischen" Getreidearten, Mais, Hirse, Kohlsorten, Gurken, Kürbis, Buchweizen, Erbse, Möhre, Lein usw.. Je nach Jahreszeit und Absprache bekommt das Thema andere Schwerpunkte. Im Frühsommer sind vielfach Blüten zu beobachten, im Spätsommer können verstärkt Früchte und Samen vorgestellt werden. Erste Lesefähigkeiten sollten vorhanden sein, damit zumindest die Namen der Pflanzen gelesen werden können (auf dem Arbeitsblatt und den Schildern am Beet).
Auch die Herkunft unserer Nahrungspflanzen kann betrachtet werden. 

Bäume und Wälder in Mitteleuropa

Klasse: 3-13,   Dauer: 2 h,   Angebot: Mai bis Oktober
Es wird Artenkenntnis erworben für die Bestimmung von Bäumen auf dem Schulgelände, im Stadtteil oder im Wald. Baumarten und Stockwerksaufbau verschiedener Waldtypen werden thematisiert. Zu sehen sind im Garten Buchenwald und Eichen-Hainbuchen-Wald.

Insekten als Bestäuber von Blüten

Klasse: 1-10,   Dauer: 2 h,   Angebot: Mai bis September
Die wechselseitigen Anpassungen von Blütenpflanzen und Insekten werden für jede Altersstufe erkennbar. Insekten sind vor allem bei sonnigem Wetter zu sehen, sonst muss mehr auf die Blüten eingegangen werden und es wird mit Bildern von Insekten gearbeitet. Schon ca. ab April sind meistens Honigbiene, Hummeln und Wildbienen leicht zu finden. Andere Insekten je nach Wetter und Jahreszeit. So wird das Erkennen von Insektengruppen geübt. Wildbienen können am Insektenhotel beobachtet werden. Hummeln werden schonend gefangen und bestimmt. Es wird zunächst am Beispiel der Honigbiene geklärt, was bei der Bestäubung abläuft.  

Heilpflanzen im Apothekergarten

Klasse: 3-10,   Dauer: 2 h,   Angebot: Mai bis September
Im Apothekergarten sind viele Heilkräuter zu sehen und in ihrer Wirkung kennenzulernen. Von ihren Teilen gibt es Geruchsproben. Je nach Schwerpunkt der Veranstaltung kann die Zusammensetzung eines Hustentees geplant oder untersucht werden.  

Weihnachten im Botanischen Garten

Klasse: 1-6,   Dauer: 2 h,   Angebot: November bis Dezember
Die Veranstaltung gliedert sich in zwei Teile. Während eines etwa einstündigen Rundganges lernen die Schülerinnen und Schüler Nadelbäume zu unterscheiden (Fichten, Tannen, Kiefern) und begeben sich dabei auf die Suche nach dem "echten Tannenbaum".
In einer zweiten Stunde basteln wir in der Grünen Schule mit Material von diesen Bäumen weihnachtlichen Schmuck.  

Gärten der Welt, Amerika und Asien

Klasse: 5-13,   Dauer: 2 h,   Angebot: April bis Oktober
Beim Erkundungsgang werden die wilde Flora und Vegetation des gemäßigten Süd- und Nordamerika beobachtet. Ihre Abhängigkeit vom Klima wird dargestellt. Im zweiten Teil geht es um formale Gärten aus Japan und China: Nach welchen Prinzipien werden sie angelegt, was sollen diese Gärten beim Besucher bewirken? 

Waldtypen der gemäßigten Zonen, Klima und Standorte

Klasse: 8-13,   Dauer: 2 h,   Angebot: April bis Oktober   Biologie, Geografie
Ein geführter Erkundungsgang zu verschiedenen Wald-Gesellschaften Deutschlands, Nord- und Südamerikas im Loki-Schmidt-Garten. Themen sind: Waldtypen, Bäume, Klima, Standorteigenschaften, Angepasstheiten von Pflanzen.
Zu sehen sind: Eichen-Hainbuchen-Wald, Buchenwald, Laubwälder Ostküste der USA, Sumpfzypressenwald Südosten der USA, Araukarienwald der Anden, patagonische Südbuchenwälder.
Es geht um das Erleben verschiedener Waldtypen, das Kennenlernen von Baumarten sowie das Entdecken der Angepasstheit von Bäumen an das Klima und ihren Standort. In der Regel werden bestimmte Baumarten anhand ihrer Blätter bestimmt. Auf Wunsch kann über die forstliche Nutzung der Wälder und den Klimawandel gesprochen werden.