Kreativpotentiale

Kreativpotentiale Hamburg ist ein Projekt der Behörde für Schule und Berufsbildung der Freien und Hansestadt Hamburg in Kooperation mit der Behörde für Kultur und Medien (BKM), gefördert durch die Stiftung Mercator im Rahmenprogramm „Kreativpotentiale“.

Kreativpotentiale


» Weitere Informationen,  Zielsetzung und Projektschwerpunkte


Erweiterungsmodule für Kulturbeauftragte und interessierte Lehrkräfte


Fundraising an Schulen für Kulturbeauftragte und weitere Lehrkräfte

Inhalt: In der Weiterbildung erhalten die TN einen Überblick über das Fundraising und erstellen konkrete Kommunikationsmaterialien für ihre Schulen. Ein weiterer Schwerpunkt sind die organisationalen Bedingungen in Schulen, die zum komplementieren eines erfolgreichen Schul- Fundraisings beitragen. Eine Folgeveranstaltung im Schuljahr 19/20 ist in Planung
Moderation: A. Abendroth / J. Rasmussen                            
Termin: 19.10.2018 – 09.05.2019                                            
Ort: LI Felix-Dahn-Straße 3 und Weidenstieg 29                              
Zielgruppe: alle Lehrkräfte                                                          
VA-Nr.: 1803K01-1903K01 

„Urheberrecht im Musikunterricht -
Musiknutzung zwischen Klassenzimmer, Aula und Schulöffentlichkeit“

Inhalt: Für viele Lehrkräfte sind Urheberrecht und Verwertungsgesellschaften ein Buch mit sieben Siegeln. Die Rechtsunsicherheit ist hier groß, die eigene juristische Kompetenz meistens eher klein – so wähnt man sich ständig mit einem Bein im Gefängnis. Dabei ist der Umgang mit rechtlich geschützter Musik ein unverzichtbarer und unvermeidlicher Bestandteil der täglichen Berufspraxis von Musiklehrkräften.

Dieser Kurs will eine Orientierungshilfe geben. Anhand typischer Beispiele aus der Schulpraxis wie Musiknutzung im Klassenzimmer oder bei Schulfeiern wird gezeigt, worauf man achten muss.
Hinweis: Der Kurs ersetzt keine juristische Beratung. Alle Hinweise sind ohne Gewähr – zwischenzeitliche Änderungen der Gesetzeslage vorbehalten.
Moderation: Friedrich Neumann
Termin: Do. 04.04.2019, 16:00 – 18:00
Ort: LI, Felix-Dahn-Straße  und Moorkamp
Zielgruppe: alle Lehrkräfte
VA-Nr.: 1903K0401

Prinzip - Prozess - Produkt: Methoden der Ästhetischen Bildung für alle Fächer

Inhalt: Die Fächer Theater und Musik haben einen großen Schatz: Ihre Inhalte sind per se handlungsorientiert und bieten daher Chancen für erweiterte Lernzugänge, die gerade im inklusiven Fachunterricht hilfreich sind. Daraus entwickeln sich Lern- und Arbeitsformen, die auch in anderen Fächern Anwendung finden können. Dieses Seminar möchte exemplarisch Methoden der beiden Fächer vorstellen und erfahrbar machen und dann den Transfer in andere Fächer in den Blick nehmen. Das Angebot richtet sich also explizit an Lehrerinnen und Lehrer die NICHT Musik und Theater als Fach haben ( - wobei diese auch herzlich willkommen sind).
Moderation: Torsten Allwardt, Nick Doormann
Termin: Mi. 17.04.2019, 16:00 – 18:00
Ort: LI, Hartsprung 23
Zielgruppe: alle Lehrkräfte
VA-Nr.: 1911M3201

„Zusammen ist man weniger allein“

-Mehrperspektivisch, kreativ und interaktiv Unterricht/Projekte entwickeln und gestalten

Inhalt: Die Wahl von Projekt- und Unterrichtsthemen erfolgt in der Regel nach den Vorgaben des Lehrplans. Häufig haben Lehrer*innen das Gefühl, dass die Themen weder den eigenen Interessen und Bedürfnissen noch denen ihrer Schüler*innen entsprechen.
In dieser Fortbildung geht es darum, gemeinsam mit Kolleg*innen aus verschiedenen Schulformen und anderen beruflichen Zusammenhängen, Projekte und/oder den Unterricht  so zu planen und gestalten, dass er sowohl dem Unterrichtenden selbst gefällt, als auch möglichst viele der Schüler*innen erreicht und begeistert. Dabei wird die „Themenzentrierte Interaktion –TZI“ als kreative Methode genutzt.
Moderation: Stefanie Eidt-Kuhl                                                                 
Termin: Do. 18.04.2019, 16:00 – 20:00                                    
Ort: LI, Felix-Dahn-Straße 3                                                      
Zielgruppe: alle Lehrkräfte                                                          
VA-Nr.: 1903K02

Storytelling  - von der kreativen Sprachförderung zur kulturellen Schulentwicklung

Inhalt: Storytelling, also das mündliche Erzählen literarischer oder biografischer Geschichten, ist in Schule vielseitig einsetzbar: Es bietet niedrigschwellige Zugänge für alle Altersstufen und ist technisch und räumlich unkompliziert. Vor allem fördert es als kreative Methode wichtige sprachliche und soziale Kompetenzen, das Selbstvertrauen der Einzelnen und die Dialogfähigkeit in der Gruppe. Und es macht großen Spaß!
Das Seminar versteht sich als praxisorientierte Einführung in die Kunst des Erzählens und bietet Impulse und konkrete Vorschläge für fächerübergreifende Formate der kulturellen Schulentwicklung. Somit richtet es sich v.a. an Kulturbeauftragte und interessierte Lehrkräfte der Fächer Deutsch, DaZ, Fremdsprachen, Theater, auch Geschichte und Philosophie aller Schulstufen und Schulformen.                                    
Moderation:
Karen Bo                                                                  
Termin: Di. 30.04.2019, 16:00 – 20:00                                     
Ort: LI, Hartsprung 23                                                                   
Zielgruppe: alle Lehrkräfte                                                          
VA-Nr.: 1911T7701

„Zeit“ und „Ort“ für Kreativität – die Schule als Kulturvermittlungsraum!

Inhalt: Die erste Veranstaltung zum Thema „Schule als Kulturvermittlungsraum“ begreift Schule als eine Begegnungsstätte verschiedener Kulturen, wie z.B. Sprachkultur, Kultur der Kreativität oder auch Veränderungskultur unter dem Change-Aspekt.  Durch die vertiefende Betrachtung der „Schulkulturen“ werden unterschiedlichste kulturelle Möglichkeitsräume geschaffen. Den Teilnehmenden werden Techniken vermittelt, an Hand derer sie die kulturellen Entwicklungsmöglichkeiten und Gestaltungsräume erkennen können, um sie für ihre jeweilige Schule gewinnbringend zu nutzen. Dabei soll der Freiraum, der durch Kulturelle Bildung entsteht, ebenso betrachtet werden wie die innere Haltung, durch die Schule zum Kulturvermittlungsraum werden kann.
Moderation: Prof. Dr. Martin Zierold
Termin: Di. 30.04.2019, 16:00 – 19:00
Ort: Institut für Kultur und Medienmanagement, Große Bergstraße 264, 22767 HH
Zielgruppe: alle Lehrkräfte
VA-Nr.: 1903K0501

„Jeder Mensch ist ein Künstler?!“
Kreativität braucht Freiräume, aber auch Struktur

Inhalt: In dieser Fortbildung werden an einem praktischen Beispiel unterschiedliche kreative Möglichkeiten für die Planung und Durchführung eines Design-/Kunstprojekts entwickelt und vorgestellt.
Moderation: Stefanie Eidt-Kuhl                                                                 
Termin: Do. 02.05.2019 und Do. 09.05.2019, jeweils 16:00 –20:00
Ort: LI, Felix-Dahn-Straße  und Moorkamp
Zielgruppe: alle Lehrkräfte 
VA-Nr.: 1903K03

„Veranstaltungsplanung – aber wie?“

Inhalt: „Mann, war das ein tolles Konzert“ – „Tolle Ausstellung, die Ihr hier auf die Beine gestellt habt“ – „Super, wie du diese Veranstaltung organisiert hast.“ – „Klasse, dass sogar das Fernsehen da war!“
Solche und ähnliche Sätze hört jeder Lehrer gerne, aber der Weg zu einer rundum gelungenen Veranstaltung ist lang und steinig – bei guter Planung und einem gewissen Know-How aber kein Hexenwerk. Mit diesem Workshop möchte ich zeigen, wie eine langfristige und gut durchdachte Veranstaltungsplanung aussehen kann. Dabei steht nicht nur die Veranstaltung selbst im Blickfeld, sondern auch Fragen der Öffentlichkeitsarbeit, der Finanzierung, der Einbindung der Schule und vieles mehr.
Moderation: Jens Illemann
Termin: Mo., 20.05.2019, 16:00 – 20:00
Ort: LI, Felix-Dahn-Straße 3 und/oder Weidenstieg 29, 20357 Hamburg
Zielgruppe: alle Lehrkräfte
VA-Nr.: 1903K0601

Wie gestalte ich Projekt-Kooperationen erfolgreich?

Inhalt: Der Schwerpunkt der zweiten Veranstaltung liegt auf dem Kooperationsaspekt insbesondere in Projekten. Vielerorts gehören zahlreiche Kooperationen innerhalb und außerhalb der Schule bereits zum Alltag. Im Rahmen dieser Veranstaltung soll u.a. der Blick dafür geschärft werden, welche Gelingensbedingungen für erfolgreiche Projektkooperationen bedeutsam sind, wie neue Kooperationen aufgesetzt werden können, wie sie erfolgreich gestaltet werden können, welches Nutzenpotenzial sie für die Schul-Profilbildung haben können und welche Aspekte aus dem jeweiligen Umfeld berücksichtigt werden sollten.
Moderation: Sven – Oliver Bemmé
Termin: Mo., 27.05.2019, 09:00 – 17:00
Ort: Institut für Kultur und Medienmanagement, Große Bergstraße 264, 22767 HH
Zielgruppe: alle Lehrkräfte
VA-Nr.: 1903K0801

Wie setze ich meine Veranstaltungsidee erfolgreich um?

Inhalt: Eine lebendige Schulkultur lebt von ihren Veranstaltungen und auch von deren Vielfalt. Um von der Idee in die Umsetzung zu gelangen, sind bestimmte Meilensteine in der Veranstaltungsorganisation und Planungsschritte für den vorgesehenen Ablauf zu berücksichtigen. Eine Einordnung, wer eigentlich wofür verantwortlich ist, und  Rüstzeug, mit dem eine Veranstaltung sicher vorbereitet und begleitet werden kann, werden in dieser Veranstaltung vermittelt. Dabei sind Art und Größe der Veranstaltung eher nachrangig. Im Vordergrund steht die solide und sichere Veranstaltungsplanung und -durchführung, von der ersten Checkliste bis hin zur Auswertung bzw. dem Feedback aus der Schulgemeinschaft.
Moderation: Marten Pauls
Termin: Di., 28.05.2019, 09:00 – 17:00
Ort: Institut für Kultur und Medienmanagement, Große Bergstraße 264, 22767 HH
Zielgruppe: alle Lehrkräfte
VA-Nr.: 1903K0901

Film mit Schwerpunkt Animation "Trickfilmparty"

Inhalt: Das Besondere am Trickfilm ist das, was man nicht sieht, nur erahnt. Die Arbeit und die Ideen, die zwischen den Fotos liegen, die Magie der laufenden Bilder, die aus vielen nacheinander gezeigten Einzelbildern entsteht. Welche Tricks man dafür braucht, wird in zwei Kurseinheiten vermittelt. Es werden verschiedene Tricktechniken vorgestellt und professionelle Arbeiten, sowie Beispiele aus Schülerfilmprojekten gezeigt. In gemeinsamen Übungen werden wir mit 12 Bildern in der Sekunde experimentieren. Neben Pixilation und Tafelanimation werden noch andere Tricktechniken erprobt und eignen Filme erstellt, Geschichten entwickelt, Storyboards gezeichnet, Sets und Figuren gebaut, animiert, fotografiert, montiert und mit Tönen versehen. Alle Phasen einer Filmproduktion werden durchlaufen.
Moderation: Sören Wendt
Termin: Di., 10.09.2019 und Mi., 11.11.2019, 16:00 – 20:00
Ort: LI, Felix-Dahn-Straße 3 und/oder Weidenstieg 29, 20357 Hamburg
Zielgruppe: alle Lehrkräfte
VA-Nr.: 1903K0701

„Lernen ist kein Zuschauersport: Veranstaltung zum Forschen an der individuellen Frage“

Inhalt: In dieser Veranstaltung wird vertiefend auf das forschende Lernen als eine Methode der Begabungsförderung eingegangen. Sie richtet sich an Lehrkräfte und Funktionsträger*innen, die Schülerinnen und Schülern das interessengeleitete und eigenständige Lernen ermöglichen und sich praktisches Handlungswissen in diesem Bereich aneignen möchten. Wir bieten einen Einblick ins Philosophieren, ins Forschen und in erprobte Methoden des Coachings. Wir erläutern, wie jede*r Schüler*in philosophierend zu einer individuellen "großen" Forscherfrage findet und dann selbstgesteuert mit Hilfe eines von uns entwickelten Curriculums zu dieser Frage forscht. Das ist Begabungsförderung auf höchstem Niveau, aber ohne Elitenbildung. Die Veranstaltung geht über zwei Wochenenden und umfasst insgesamt 18 Stunden.
Moderation: Dr. Kristina Calvert, Ruth Jakobi
Termin: Die Veranstaltung umfasst insgesamt 18 Stunden und findet an zwei Wochenenden statt: 20./21.09.2019 und 25./26.10.2019 (jeweils freitags 15:00-18:00 Uhr und samstags 9:30-15:30 Uhr).
Ort: Altonaer Museum, Museumstraße 23, 22765 Hamburg
Zielgruppe: alle Lehrkräfte