Pilotprojekt - Reanimationstraining an Hamburger Schulen

Jedes Jahr erleiden in Deutschland rund 50.000 Menschen einen Herz-Kreislauf-Stillstand. Dann zählt jede Sekunde. Bis der Rettungsdienst eintrifft, hängt das Leben der Betroffenen von spontan und beherzt zupackenden Ersthelfern ab.

Pilotprojekt - Reanimationstraining an Hamburger Schulen

Doch viele Menschen haben Angst zu helfen – aus Sorge, etwas falsch zu machen. Nur jeder Dritte beginnt im Notfall mit der lebensrettenden Wiederbelebung. Hamburg braucht dringend mehr Lebensretter!

Der  Schulausschuss der Kultusministerkonferenz sprach sich schon im Juni 2014 für die Einführung von Unterrichtseinheiten zum Thema Reanimation im Umfang von einer Doppelstunde pro Jahr ab Jahrgangsstufe 7 aus. In den Hamburger Bildungsplänen ist im Rahmen des Aufgabengebiets Gesundheitsförderung das Thema Erste Hilfe fest verankert. Zum Schuljahr 2019/2020 kann mit der Umsetzung des Pilotprojektes Reanimationstraining für die Dauer von einem Jahr in den Jahrgängen 7 begonnen werden.

Unterschiedliche Institutionen und Hilfsorganisationen bieten für Schülerinnen und Schüler ab Jahrgangsstufe 7 einen zweistündigen Kurs Reanimationstraining an. Nähere Details über den Ablauf sind auf der Homepage der entsprechenden Anbieter zu finden. Anfallende Kosten sind mit den Hilfsorganisationen und Institutionen individuell abzuklären.

Reanimation

Asklepios Klinikum Harburg - Abteilung für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin, Schmerztherapie

Als Schwerpunktklinikum und akademisches Lehrkrankenhaus sichert das Asklepios Klinikum Harburg Spitzenmedizin für die Region Süderelbe und darüber hinaus. Zusätzlich zur klinischen Anästhesiologie und interdisziplinären Intensivmedizin bildet die präklinische Notfallmedizin eine der tragenden Säulen der Klinik für AINS. Neben der Verantwortung für die OP- und Intensivbereiche des Krankenhauses besetzt das Ärzteteam auch drei Notarztstandorte in Harburg und Altona mit insgesamt über 8.000 Notarzteinsätzen pro Jahr.

Notfälle können überall und zu jeder Zeit geschehen: Schnelles Handeln hilft, Leben zu retten. Unsere erfahrenen Ärzte und Pflegekräfte setzen sich aus diesem Grund dafür ein, Schülerinnen und Schüler in Wiederbelebungsmaßnahmen zu unterrichten und zu trainieren.

Die Anmeldung zum Reanimationstraining erfolgt über das Sekretariat der Abteilung:
anaesthesie.harburg@asklepios.com
Telefon: 040 1818862501    
Ärztliche Ansprechpartner: Herr Riedel und Herr Hinz
www.asklepios.com/harburg/Reanimation-fuer-Schueler

Asklepios Klinik St. Georg – Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie  

Jeder kann Leben retten! Als Krankenhaus der Maximalversorgung und akademisches Lehrkrankenhaus bietet die Asklepios Klinik St. Georg Hochleistungsmedizin für Hamburg und Umgebung. Unser Team der Klinik für Anästhesiologie, Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie bereitet Schülerinnen und Schüler mit einem Reanimationstraining, bei dem Basismaßnahmen der Wiederbelebung verständlich vermittelt und geübt werden, zielgerichtet auf das richtige Handeln in Notfallsituationen vor.

Anmeldung:
sekr.Anaesthesiologie.stgeorg@asklepios.com
Telefon: 040 181885-2136
www.asklepios.com/sankt-georg/anaesthesie

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, UKE - Klinik für Anästhesie

Gemeinsam wollen wir es schaffen, dass mehr Menschen in Hamburg im Ernstfall die richtigen Maßnahmen ergreifen können. Die Klinik für Anästhesiologie bietet den Schulen ein nachhaltiges Konzept, bei dem Lehrkräfte und die Schülerinnen und Schüler Ihrer Schule Reanimationstraining durchführen können und das Trainingsmaterial fester Bestandteil der Schulausstattung wird. Unsere Klinik und Medizinstudierende im letzten Studienjahr erarbeiten in einem Vorbereitungsseminar mit Ihnen, wie gutes Training gelingt und stehen als langfristige Paten zur Verfügung.

Anmeldung:
lebenretten@uke.de
Telefon: 040 7410 55327
etraining.uke.de_Schule

Die Herzretter-Initiative "Ich kann Leben retten!" e.V.

In unseren Kursen konzentrieren wir uns ausschließlich auf das Reanimationstraining und bringen den Jugendlichen die wichtigsten Techniken und Maßnahmen bei, die sie brauchen, um im Notfall ein Leben retten zu können.

  • bisher mehr als 10.000 Schülerinnen und Schüler in Hamburg ausgebildet
  • bewährtes pädagogisches Konzept
  • hohe zeitliche Flexibilität, kurzfristig buchbar
  • hamburgweit
  • Kursdauer zwei Schulstunden
  • kostenfrei für Schülerinnen und Schüler (spendenfinanziert)
  • zusätzlich nach Bedarf Kurse für das gesamte Schulpersonal

Anmeldung:
www.iklr.de/helfen-lernen-leben-retten/

www.ich-kann-leben-retten.de

Arbeiter-Samariter-Bund

Der ASB Hamburg bietet neben Reanimationstraining in Jahrgang 7 auch auf Wunsch Erste-Hilfe-Kurse sowie Schulsanitätsdienstausbildungen an.

Anmeldung:
erste.hilfe@asb-hamburg.de
Telefon: 040 83398201
www.asb-hamburg.de/erste-hilfe

Deutsches Rotes Kreuz

Neben der klassischen Erste-Hilfe-Grundausbildung für Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte, bei uns „Rotkreuzkurs“ genannt, bieten wir für geschlossene Gruppen oder ganze Klassen ab Jahrgangsstufe 7 ein regelmäßiges Reanimationstraining an.

Die Kursdauer beträgt mindestens 90 Minuten und die Jugendlichen bekommen eine altersgerechte Einführung in die Herzdruckmassage und ein intensives Praxistraining.

Anmeldung:
erstehilfe@drk-hamburg.de

erstehilfe.drk-hamburg.de

Die Leistung der Johanniter

Die Johanniter bilden die Schülerinnen und Schüler anhand des Herzensretter-Konzeptes in der Wiederbelebung aus. Sie übernehmen die komplette Kurslogistik: Kursorganisation, Bereitstellung von Übungsmaterialien, Entsendung von qualifizierten Trainern, Ausbildung von Multiplikatoren in den Jahrgängen und Evaluation der Veranstaltungen.

Anmeldung:
ausbildung.hamburg@johanniter.de
Telefon:
040 65054 132 Herr Christian Wagner
040 65054 133 Herr Janos Zeidler
www.johanniter.de/erste-hilfe-kurse

Malteser Hilfsdienst gGmbH

Allein durch die einfachen Maßnahmen – prüfen, rufen, drücken – könnten jährlich viele Herztote vermieden werden.
In einem 90-minütigen Training lernen zukünftige Herzensretterinnen und Herzretter ab der 7. Klasse die grundlegenden Maßnahmen zur erfolgreichen Reanimation.

Anmeldung:
yvonne.steffen@malteser.org
Telefon: 0451-407978-51 Frau Yvonne Steffen
www.malteser.de/kursangebote

Feuerwehr Hamburg

Die Feuerwehr Hamburg ist der Träger des Rettungsdienstes in der Hansestadt Hamburg und erfüllt diese Aufgabe mit eigenen Rettungsmitteln und der Unterstützung verschiedener Leistungserbringer.

Die Berufsfachschule der Feuerwehr Hamburg für Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter ist ein Teil der Feuerwehrakademie Hamburg und sowohl mit der Durchführung der dreijährigen Ausbildung zur Notfallsanitäterin / zum Notfallsanitäter, als auch mit der Durchführung von Ergänzungslehrgängen zum Erlangen der Notfallsanitäterqualifikation betraut.

Zusammen mit den Auszubildenden wird im Rahmen der Projektarbeit das Berufsbild Notfallsanitäterin / Notfallsanitäter, der Rettungsdienst in Hamburg und das Vorgehen bei einer Reanimation den Schülerinnen und Schülern an Allgemeinbildenden Schulen vorgestellt.

bfs-notsan@feuerwehr.hamburg.de
Tel.: 040 42851 4705