Zocken, chatten, posten ...

Erfolgreiche Fachtagung zur Prävention und Intervention bei exzessivem Medienkonsum am 29.3. und 30.3.2019 im LI Hamburg mit über 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern

Fachtagung,Medienkonsum, Landesinstitut, Hamburg, Lehrerbildung,

Die Frage nach dem angemessenen Umgang mit Smartphone, Tablet, PC und Co. beschäftigt Eltern, Schule und Jugendeinrichtungen. Welche Haltung und Einstellungen haben Jugendliche selbst? Wann sprechen wir von problematischer Nutzung? Was können wir tun bei Cybermobbing, Sexting oder exzessivem Medienkonsum? Wie kann das Thema Mediennutzung im Unterricht behandelt werden? Wie können wir mit Jugendlichen im Dialog bleiben?

Diese Fragen und viele mehr wurden diskutiert. Neben Fachvorträgen von Expertinnen und Experten fanden Workshops, Mitmachangebote und eine Podiumsdiskussion statt.

Die Fachtagung richtete sich an Pädagoginnen und Pädagogen aller Schulformen und Jahrgänge, der Kinder- und Jugendhilfe, Beratungseinrichtungen sowie Elternvertretungen.

Geladene Expertinnen und Experten für Vorträge und Podium waren : 
Prof. Christoph Klimmt, IJK Hannover, Ingo Kriebisch LI, Medienpädagogik, Christian Lenz, Schulleiter; Dipl. Psych. Bettina Moll, UKE Hamburg; PD Dr. Hans-Jürgen Rumpf, Universität Lübeck; Colette See, Sucht.Hamburg und Dr. Claudia Andersen, Elternrätin. 

Geladene Expertinnen und Experten für die Workshops waren :
PD Dr. Hans- Jürgen Rumpf, Uni Lübeck; Dipl. Psych. Bettina Moll, UKE; Sascha Bolte, Der Educat; Zolltan Farkas und Helge Tiedemann, LI, Medienpädagogik; Kaj Buchhofer, Beratungsstelle Gewaltprävention; Colette See und Christiane Lieb, Sucht. Hamburg; Beate Proll, LI, Abteilung Beratung; Gametreff Kiel und Susanne Giese, Stefanie Görris, Hildegard Fleischer, Klaus Pape, LI,SPZ.






Downloads