Netzwerk Schulzoo: Lebende Tiere in der Schule

13.9. - 14.9.19: Fachtagung für alle Schulen, die bereits Tiere halten oder eine Tierhaltung planen

Netzwerk Schulzoo: Lebende Tiere in der Schule


Welche Chancen und organisatorischen Fragen stecken in der Haltung lebender Tiere in der Schule?
Das ZSU bietet für Schulen, die bereits Tiere halten oder eine Tierhaltung planen, Unterstützung im Rahmen von Beratung und Fortbildungen des sog. Netzwerk Schulzoo Hamburg an. Diese Fachtagung erfolgt in Kooperation mit dem Ring der Vivariumschulen Deutschland Jörg Hofmann, ausgewiesener Reptilienexperte der DGHT, Dr. Carola Otterstedt von der Stiftung Bündnis Mensch & Tier, der Unfallkasse Nord, dem Veterinäramt und der Gesamtschule Stellingen. In Vorträgen, Workshops und Führungen und Diskussionen werden die Schwerpunkte „Reptilien und Wirbellose im Unterricht und in der Tierhaltung“, „Tiergestützte Pädagogik und Intervention mit klassischen Heim- und Nutztieren“ sowie „Gefährdungsbeurteilungen, Sicherheit und Hygiene im Schulzoo“ fokussiert. Gleichzeitig feiern wir das 20jährige Bestehen des Rings der Vivariumschulen Deutschland.
Neben allen Hamburger Lehrkräften, Sozial- und Sonderpädagogen sowie Verantwortlichen für Schulzoos nehmen auch pädagogische Fachkräfte aus dem Ring der Vivariumschulen Deutschland anderer Bundesländer teil.

Kontakt: 
Tel.: (040) 82 31 42 - 0
Fax: (040) 82 31 42 - 22
E-Mail: zsu@li-hamburg.de
https://li.hamburg.de/zsu/

Postadresse: Hemmingstedter Weg 142, 22609 Hamburg 

Telefonische Sprechzeiten: 
Mo. - Do.: 08:00 - 12:30 Uhr und 13:00 - 15:30 Uhr
Fr.: 08:00 - 12:00 Uhr und 12:30 - 14:00 Uhr