Verschiedenes

Diverse Themen zur Gesundheitsförderung an Schulen in Hamburg

Verschiedenes

Schulprojekt „Pausenlos gesund“
Das Gesundheitsverhalten im Kindes- und Jugendalter wirkt sich auch auf die Gesundheit im Erwachsenenalter aus. Das Medienpaket „Pausenlos gesund“ wurde für den Einsatz in der Sekundarstufe 1 konzipiert und zielt auf die Stärkung der Gesundheitskompetenz von Schülerinnen und Schülern ab. Schwerpunkte bilden die Kompetenzvermittlung im Bereich der Auswahl und Bewertung von Gesundheitsinformationen sowie die Vermittlung von Wissen und Fähigkeiten zur kompetenten Nutzung des Gesundheitssystems. Die sieben Module des Medienpakets (Medienpaket-pausenlos-gesund) ermöglichen einen interaktiven Einsatz im Unterricht und werden Schulen von der Stiftung Gesundheitswissen kostenlos zur Verfügung gestellt.
Schulprojekt_pausenlosgesund

Projekt Superklasse
Mit fachlicher Unterstützung erstellen Schulklassen Videoclips zu Themen wie Ernährung, Bewegung und seelische Gesundheit. Sie erlangen Wissen zu Themen der Gesundheitsförderung und entwickeln Motivation, sich damit auseinanderzusetzen und ein entsprechendes Verhalten auszuprobieren.
Projekt Superklasse

gesund und munter - Klassenkalender
Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung hat einen Klassenkalender mit zwölf Kopiervorlagen aus der Materialreihe „gesund und munter" gestaltet.  Dieser Kalender ist jahresunabhängig und lässt sich über mehrere Jahre einsetzen. Er kann von den Kindern durch Beschriftung des Kalendariums und der Textfelder zu einem individuellen Klassenkalender gestaltet werden.
gesund-und-munter-klassenkalender

Jugend will sich-er-leben
ist ein Präventionaprogramm der DGUV. Es richtet sich an Auszubildende und bietet didaktisch konzeptionierte Materialien für den Einsatz im Berufsschulunterricht und für die Projektarbeit.
Jugend will sich-er-leben

Unterrichtsmaterialien zum Thema Organspende
"Organspende macht Schule" ist ein 20-minütiger Unterrichtsfilm inklusive didaktischem Begleitmaterial für Schülerinnen und Schüler ab der neunten Klasse. Der Film bereitet das Thema Organspende jugendgerecht auf und zeigt wie das Thema im Unterricht behandelt werden kann.
Bezug: bzga.de/infomaterialien

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat den Internetfilm "Jein gilt nicht!  #entscheidenzählt" für Jugendliche und junge Erwachsene erstellt, der Fragen rund um das Thema Organspendeausweis beantwortet. Der Film steht im Internet zum Download bereit und kann kostenfrei als DVD bestellt werden:
organspende-info.de/organspendeausweis

Unterrichtsmaterialien zum Thema Stammzellenspenden
Die DKMS gGmbH möchte den Schulen die Aufklärung über die Themen Blutkrebs und Stammzellenspende ermöglichen. Unter https://www.dkms.de/de/schulen können diese Unterrichtsmaterialien bestellt werden, außerdem gibt es dort weitere Information zum DKMS-Schulprojekt. Gerne können Sie auch eine E-Mail an schule@dkms.de schreiben. 

Blut und Blutspende
Das Deutsche Rote Kreuz hat (in Zusammenarbeit mit dem Zeitbild Verlag) Unterrichtsmaterial zum Thema Blutspende entwickelt. Es besteht aus dem Schülermagazin "Wir! sind Helden", drei Overheadfolien, 12 Kopiervorlagen, 6 Versuchsanleitungen und weiteren Informationsmaterialien. Zielgruppe: obere Klassen der Sek I; Sek II.
Blut und Blutspende (Navigation: Spenderservices - Unterrichtseinheit)

Kopfläuse
Auch die heute so hohen hygienischen Standards verhindern nicht, dass Menschen von Kopfläusen befallen werden. Sie übertragen keine Krankheiten, verbreiten sich aber sehr leicht weiter.

Details zum Thema „Kopfläuse“ sowie Kontaktadressen der bezirklichen Gesundheitsämter und des Instituts für Hygiene und Umwelt (HU):
Website und Faltblatt des HU „Kopfläuse? Lieber nicht“

Informationsblätter (in mehreren Sprachen) können Sie von der HU-Website herunterladen. Das HU bietet interessierten Schulen eine halbstündige Schulung für Lehrkräfte bzw. Eltern (z. B. auf Elternabenden) an, in der umfassend über Verbreitungswege, Behandlung und rechtliche Aspekte bei Kopflausbefall informiert wird.
www.hamburg.de/laeuse

Speziell an Eltern adressiert ist die Seite
Wie Sie Kopflausbefall erfolgreich behandeln


Menschen mit Demenz
Material und Handreichung für allgemein- und berufsbildende Schulen "Verständnis für Menschen mit Demenz" (Hg. Kultusministerkonferenz)
Beitrag der Länder zur Umsetzung der Agenda „Gemeinsam für Menschen mit Demenz“
Download Handreichung

Unterrichtsmaterialien zum Thema Demenz
Auch Kinder und Jugendliche können im familiären Umfeld mit Demenz konfrontiert sein. Dies kann Irritationen und Ängste auslösen – besonders dann, wenn sie nicht informiert sind und den Umgang damit nicht gelernt haben. Durch die Beschäftigung mit dem Thema Demenz, z. B. im schulischen Rahmen, stärken Kinder und Jugendliche ihre sozialen Kompetenzen. Sie entwickeln mehr Verständnis für die Unterschiedlichkeit von Menschen und erfahren, wie wertvoll es sein kann, sich um andere Menschen zu kümmern. Lehrkräfte erhalten in einem von der Deutschen Alzheimer Gesellschaft herausgegebenen „Praxishandbuch“ eine Fülle von fächer- und themenspezifisch aufgearbeiteten Unterrichtsvorschlägen.
www.alzheimerandyou.de/fuer-paedagogen