Informationen für Schulen

Sie lesen den Originaltext

Vielen Dank für Ihr Interesse an einer Übersetzung in leichte Sprache. Derzeit können wir Ihnen den Artikel leider nicht in leichter Sprache anbieten. Wir bemühen uns aber das Angebot zu erweitern.

Vielen Dank für Ihr Interesse an einer Übersetzung in Gebärden­sprache. Derzeit können wir Ihnen den Artikel leider nicht in Gebärdensprache anbieten. Wir bemühen uns aber das Angebot zu erweitern.

Baustein 1: Haltung und Rollenklarheit entwickeln

In dieser Veranstaltung reflektieren und erweitern Sie als Mentorin oder Mentor Ihre Kompetenz in der Begleitung einer Lehrkraft im Vorbereitungsdienst. Sie gewinnen Rollenklarheit, in Abgrenzung zwischen Beratung und Bewertung sowie im Spannungsfeld von Schule und Landesinstitut und gegenüber der Lehrkraft im Vorbereitungsdienst bzw. der Anpassungsqualifizierung.

Ausgehend von Ihren Aufgaben und Ihren biografischen Erfahrungen lenken Sie den Blick auf die eigene Person und auf die Lehrkraft im Vorbereitungsdienst bzw. in der Anpassungsqualifizierung. Sie identifizieren Kernelemente und Grenzen Ihres Aufgabenspektrums. Die für eine Ausbildung bzw. Qualifizierung förderliche Haltung wird in den Blick gerückt, in Gesprächssituationen erprobt und reflektiert. Die Erhöhung der eigenen Reflexionskompetenz ist ein zentraler Fokus dieser Veranstaltung.


Themen:

  • Die Aufgaben klären, die mit der Mentorinnen- und Mentorenfunktion verbunden sind
  • Die Gestaltung der Zusammenarbeit mit Lehrkräften im Vorbereitungsdienst bzw. in der Anpassungsqualifizierung im Austausch reflektieren
  • Verschiedene Instrumente zur Selbstklärung kennenlernen und anwenden
  • Die Lehrkraft im Vorbereitungsdienst bzw. in der Anpassungsqualifizierung differenziert wahrnehmen und die Ausbildungsbegleitung daraufhin reflektieren
  • Rollenklarheit im Gespräch einüben
     

Leitung: Gesche Fink, Yvonne Hackbarth, Christian Strufe
Umfang: jeweils 8 Stunden
Ort: Landesinstitut bzw. digital