Zentrum für Schulbiologie und Umwelterziehung (ZSU)

Als außerschulischer Lernort für Schulklassen verfügt das ZSU über Freilandbiotope, Tierhaltungen, Modellanlagen und Unterrichtsräume.

Zentrum für Schulbiologie und Umwelterziehung (ZSU), Angebote


Aktuelles

Vorbereitungen für den Neubau des ZSU starten Übergangsweise kein Vor-Ort-Angebot am Hemmingstedter Weg


Das Zentrum für Schulbiologie und Umwelterziehung (ZSU) erhält einen Neubau an seinem Standort am Hemmingstedter Weg. Das ZSU hat daher für die Bauphase vorübergehend sein Vor-Ort-Angebot für die Hamburger Schulen eingestellt und ist in eine Zwischenunterkunft umgezogen.

SBH | Schulbau Hamburg wird im Jahr 2022 die Bestandsgebäude abreißen und durch einen Neubau ersetzen. Aktuell ziehen alle Nutzerinnen und Nutzer sowie der Tierbestand des Zentrums übergangsweise in eine Zwischenunterkunft direkt auf dem Grundstück. SBH wird zu Beginn des Jahres die schadstoffbelasteten Gebäude zunächst entkernen und dann abreißen. Der Neubau startet voraussichtlich im Mai 2022. Nach aktueller Planung kann das ZSU bereits im Frühjahr 2023 in das neue Gebäude einziehen.

SBH hatte die ZSU-Immobilien zur Jahresmitte 2021 in seine Verwaltung übernommen und notwendige bauliche Maßnahmen ermittelt. Die schnelle Bauzeit wird ermöglicht durch den Einsatz des Hamburger Klassenhaus, eines modularen Gebäudes, das speziell für die Zwecke des ZSU modifiziert wird. Die Neubaumaßnahme wird ermöglicht durch Mittel des Hamburger Wirtschaftsstabilisierungsprogramms.

Nach dem Neubau wird sich das ZSU mit seinen bisherigen Arbeitsbereichen modern und attraktiv neu präsentieren: Tierstation, Wasserlabor, Schulgarten, Energiewerkstatt  und Umweltschule.