Berufseingangsphase (BEP)

Bild 00 Übergang
© © Kiryakova Anna; adobestock.com

Sie lesen den Originaltext

Vielen Dank für Ihr Interesse an einer Übersetzung in leichte Sprache. Derzeit können wir Ihnen den Artikel leider nicht in leichter Sprache anbieten. Wir bemühen uns aber das Angebot zu erweitern.

Vielen Dank für Ihr Interesse an einer Übersetzung in Gebärden­sprache. Derzeit können wir Ihnen den Artikel leider nicht in Gebärdensprache anbieten. Wir bemühen uns aber das Angebot zu erweitern.


Quelle: LI Hamburg

Übergänge

Wege in den Schuldienst - Berufseinstieg nach der Ausbildung, der Wechsel ins Lehramt Grundschule

Von der Ausbildung in die Schule

Informationen und Beratung während des Vorbereitungsdienstes


Mein Vorbereitungsdienst ist fast beendet – und dann?

Um einen geeigneten und passenden Arbeitsplatz an einer Hamburger Schule zu finden, ist es gut, den Übergang schon am Ende der Ausbildungsphase aktiv und bewusst zu gestalten.

Dasselbe gilt auch für die zu treffende Entscheidung, ob Sie an Ihrer Ausbildungsschule bleiben bzw. wechseln wollen oder eventuell gar nicht gleich in den Schuldienst eintreten.

In der Handreichung "Von der Ausbildung in die Schule" finden Sie Informationen und Reflexionshilfen zur Bewerbung und den Übergang in den Schuldienst.

 Angebote für Hauptseminare

Das Referat Berufseinstiegsphase (BEP) informiert und berät in den Hauptseminaren auf Nachfrage zu folgenden Themen:

Anmeldung zu BEP-Netzwerkgruppen im begleiteten Berufseinstieg:
Referat Berufeinstiegsphase
Landesinstitut für Lehrerbildung Hamburg
Susanne Skrinjar
Tel.: (040) 428842-678
susanne.skrinjar@li.hamburg.de 

Einzelcoaching zu allen Fragen rund um die Gestaltung der Phase nach der Ausbildung und den Eintritt in den Hamburger Schuldienst
bep.coaching@li.hamburg.de


Schulformwechsel vom Lehramt Sek II an die Grundschule

Berufsbegleitendes Qualifizierungsangebot


Für Kolleginnen und Kollegen des Lehramtes Sekundarstufe II, die an die Grundschule wechseln wollen oder bereits gewechselt sind, bieten wir berufsbegleitend eine Qualifizierung (Beratung, Begleitung und Fortbildung) im Umfang von 110 Stunden an.

Vor der Teilnahme an der Qualifizierung klären Sie alle Fragen rund um Ihre Einsetzung,  Umsetzung oder Bewerbung mit dem Personalreferenten für Gymnasien, Helge Petersen unter helge.petersen1@bsb.hamburg.de, und der Leitung Ihrer Grundschule.

Im Umfang von je 55 Fortbildungsstunden werden Sie sich sowohl grundschulpädagogisch als auch fachdidaktisch weiterbilden und Grundlagen für die Tätigkeit im neuen Lehramt an Hamburger Schulen erwerben.

Für den grundschulpädagogischen Teil der Qualifizierung ist die Teilnahme an der BEP-Jahresgruppe „Jahresbegleitung für die Schulform Grundschule“ im Umfang von 30h verpflichtend, ebenso die Teilnahme an ausgewählten pädagogischen BEP-Workshops. Wir empfehlen explizit die 7,5-stündigen Kompaktworkshops (Pädagogischer Kompass und Aufgepasst! - Selbstregulation) sowie die BEP-Workshops "Klassenrat in der Grundschule" und "Die Lerngruppe in Schwung bringen". Zudem haben Sie die Möglichkeit, sich in den BEP-Treffpunkten durch erfahrene Lehrkräfte, die in derselben beruflichen Situation sind, auszutauschen und beraten zu lassen.

Die Inhalte des fachdidaktischen Teiles der Qualifizierung hängt von Ihrem Einsatz in den Unterrichtsfächern und den Jahrgängen ab. Darauf abgestimmt erhalten Sie Beratung, wo, wann und wie Sie sich zu ausgesuchten fachdidaktischen Angeboten anmelden können.

Kontakt

Gundi Eckstein, gundi.eckstein@li.hamburg.de, 040-428842-677

Das Merkblatt "Mit Lehramt Sek II im Grundschuldienst" informiert über die wesentlichen Regelungen.