Interkulturelle Erziehung Fortbildung Beratung Angebote LI Hamburg

Die Beratungsstelle Interkulturelle Erziehung (BIE) der Abteilung Beratung – Vielfalt, Gesundheit und Prävention (LIB) bietet ein Beratungs-, Fortbildungs- und Schulbegleitungsangebot rund um die Themen Vielfalt und Inklusion, gleichberechtige Teilhabe und Chancengerechtigkeit sowie Erziehung zu respektvollem Miteinander im Schulalltag, im Fachunterricht und in der Schulorganisation an. Die Angebote zielen auf die sozial und kulturell heterogene Hamburger Schülerschaft und auf den Abbau von Diskriminierung ab.

Unsere Angebote


Beratung zu interkulturellen Fragen und Themen

  • Telefonische und persönliche Beratung von pädagogischem Personal an Hamburger Schulen
  • Vermittlung von Kulturmittlerinnen und Kulturmittlern
  • Beratung zu interkulturellem Fachunterricht

Veranstaltungen und Fortbildungen

  • Zentrale Veranstaltungen zu aktuellen Themen interkultureller Bildung
  • Schulinterne Fortbildungen und Abrufveranstaltungen zu interkultureller Bilung in Regelklassen
  • Fachtagungen/ -messen zum Thema „Migration und Bildung“
  • Multiplikatorenschulungen:
    Interkulturelles Kompetenztraining (IKK)
    Qualifizierungsmaßnahme zur „Interkulturellen Koordination“ (IKO)
  • Austauschforum für Interkulturell Beauftragte und Interkulturelle Koordinationen
  • Austauschforum für Kulturmittlerinnen und Kulturmittler
  • Motivationsworkshops für Schülerinnen und Schüler
    Download Informationsbroschüre

Angebote für pädagogische Fachkräfte in Vorbereitungsmaßnahmen (IVK, BK)

Hamburger Netzwerk „Lehrkräfte mit Migrationsgeschichte“

Publikationen

  • Newsletter
  • Präsenzbibliothek
  • Publikationen zu interkulturellen Themen

Aktuelles

TOP AKTUELL: Filmangebot für Schulklassen

Im Rahmen der 29. Lesbisch-Schwulen Filmtage Hamburg wird erstmalig ein Film für Schulklassen gezeigt. Der Film „High Fantasy“ ist für ältere Jugendliche ab der 10. Jahrgangsstufe geeignet und auf Deutsch untertitelt.

Vorstellung: 18.10.2018 von 11 bis 13 Uhr im Metropolis, Kleine Theaterstr. 10, 20354 Hamburg.

http://lsf-hamburg.de/transfer/LSF-Schulvorstellung_High_Fantasy.pdf

Im Stil eines Roadmovies wird die gemeinsame Fahrt von vier südafrikanischen Jugendlichen durch ihr Land gezeigt. Dabei streiten sie über die Rollen von Frauen und Männern, sprechen über Rassismus, Geschlechteridentität und Homosexualität. Das alles geschieht in jugendlichem Slang, mit der Direktheit der jugendlichen Darsteller_innen, die diese Dialoge improvisiert haben. Gedreht wurde der Film mit Smartphones, wodurch die Handlung sehr authentisch wirkt.

Um den Film, der einen Körpertausch beinhaltet, verstehen zu können, ist eine Vor- und Nachbereitung mit der Lerngruppe erforderlich. Es sollten z. B. grundlegende Kenntnisse über Südafrika vorhanden sein. Hinweise und Material bietet das LI (wilfriede.magerfleich@li-hamburg.de, Tel: 42 88 42-941). Anmeldung über Sebastian Beyer: sebastian.beyer@lsf-hamburg.de.